1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hückeswagen: Kantorin Inga Kuhnert zum "Musikalischen Adventskalender"

„Musikalischer Adventskalender“ in Hückeswagen : Kantorin sorgt für einen kulturellen Advent

Die Kantorin der Evangelischen Kirchengemeinde, Inga Kuhnert, ruft einen „Musikalischen Adventskalender“ ins Leben. Im Interview erzählt sie, was sich dahinter verbirgt und wie man ihn bestellen kann.

Frau Kuhnert, was genau ist der „Musikalische Adventskalender“?

Inga Kuhnert Das ist ein Adventskalender mit 24 „musikalischen Türchen“. Der Kalender wird per täglicher E-Mail an die Abonnenten verschickt – und das genau wie ein ganz normaler Adventskalender auch. An jedem Tag im Dezember bis Weihnachten, vom 1. bis zum 24. Dezember. Mit jeder E-Mail bekommt man eine mp3-Datei, die man anklicken und so dann das Lied oder Stück zum jeweiligen Tag anhören kann.

Was genau?

Kuhnert Die Bandbreite ist dabei durchaus groß: Es gibt Musik für Trompete, Klavier, Saxofon, Orgel, Solo-Gesang, Flöte, Posaune. . . Es ist eine schöne und ausgewogene Mischung.

Wie kamen Sie auf die Idee, ein solches Format anzubieten?

Kuhnert Durch die Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie gibt es zurzeit kaum kulturelle Angebote, die man besuchen kann. Gerade in der Vorweihnachtszeit gibt es sonst schon eine ganze Menge an Konzerten. Seit Anfang November haben sich die Maßnahmen wegen der weiter steigenden Infektionszahlen zudem noch einmal verschärft – und das wird wohl nun auch noch einige Zeit so bleiben. Das betrifft auch alle Veranstaltungen der Evangelischen Kirchengemeinde in Hückeswagen: Unsere Konzerte, das Taizé-Gebet, die Adventsmusik, Offenes Adventssingen – all das kann im Moment nicht in gewohnter Weise stattfinden. Ich habe daher überlegt, ob es dennoch eine Möglichkeit gibt, Menschen mit Musik eine kleine Freude zu bereiten. Daraus ist dann diese Idee entstanden.

Ist der „Musikalische Adventskalender“ nur den Zwängen der Corona-Pandemie entsprungen, oder hatten Sie die Idee auch unabhängig davon?

Kuhnert Ob ich die Idee auch dann umgesetzt hätte, wenn gerade nicht Corona wäre. . .– ich weiß es wirklich nicht. Es ist ja schon eine ganze Menge Arbeit, die hinter den Vorbereitungen steckt. Wenn wir nun alle Proben und Konzerte der unterschiedlichen musikalischen Gruppierungen in der Kirchengemeinde wie geplant hätten veranstalten und abhalten können, wäre das Angebot zeitlich vielleicht doch nicht möglich gewesen.

Wer nimmt denn daran teil?

Kuhnert Bis Mitte dieser Woche haben sich schon etwa 150 Menschen für den „Musikalischen Adventskalender“ angemeldet. Von dieser tollen Resonanz bin ich selber sehr positiv überrascht. Es sind dabei Menschen aus Hückeswagen, aber auch welche aus den Nachbarstädten Remscheid, Radevormwald und Wermelskirchen unter den Abonnenten. Auch das ist sehr schön.

Wie werden die Aufnahmen erstellt, und sind auch schon alle 24 Stücke fertiggestellt?

Kuhnert Der Grundgedanke war, dass die unterschiedlichen Stücke von den kleinen und großen Musikerinnen und Musiker der Evangelischen Kirchengemeinde eingespielt werden. Und so ist es auch tatsächlich gekommen! Es sind etwa 27 Mitwirkende mit ihren Beiträgen vertreten. Darüber freue ich mich besonders.

Gab es Probleme?

Kuhnert Leider hat der erneute Teil-Lockdown im November dazu geführt, dass wir keinerlei Chormusik aufnehmen konnten. Inzwischen sind die meisten Aufnahmen aber dennoch „im Kasten“. Dank eines vom Förderkreis für Kirchenmusik in der Kirchengemeinde gesponserten Aufnahmegerätes kann ich alles selbst aufnehmen.

Kann das Angebot auch ein kleiner Ersatz für die kulturellen Ausfälle durch Corona sein?

Kuhnert Nun, der „Musikalische Adventskalender“ ist sicher kein vollwertiger Ersatz für die vielen Projekte und Konzerte, die derzeit allerorten ausfallen müssen. Aber vielleicht kann er für den einen oder anderen Menschen zumindest ein kleiner Trost sein.

Wie sehr fehlen Ihnen persönlich Kultur und Veranstaltungen zurzeit?

Kuhnert Ich muss sagen, mir fehlt das alles schon sehr. Sowohl als Ausführende, aber auch als Zuhörende. Kultur ist so wichtig, öffnet den eigenen Horizont, macht froh, tut gut.

Wann, glauben Sie, wird es wieder musikalische Veranstaltungen geben können?

Kuhnert Bis es wieder ganz normale musikalische Veranstaltungen geben wird, dauert es bestimmt noch eine ganze Weile, denke ich. Aber ich hoffe, dass ab Januar zumindest wieder gewisse Veranstaltungen mit den bekannten Einschränkungen möglich sein können.

Ganz wichtig – wie kann man den „Musikalischen Adventskalender“ eigentlich bestellen?

Kuhnert Das ist tatsächlich ganz leicht: Einfach eine E-Mail an musik-in-der-pauluskirche@mail.de mit dem Stichwort „Adventskalender“ im Betreff schicken. Dann bekommt man ab dem 1. Dezember automatisch jeden Tag eine E-Mail mit Musik ins E-Mail-Postfach geschickt.