1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hückeswagen: Hückeswagen ist nicht mehr Startort von "Rund um Köln"

Hückeswagen : Hückeswagen ist nicht mehr Startort von "Rund um Köln"

Drei Jahre hintereinander war der Radklassiker "Rund um Köln" in Hückeswagen gestartet worden. Auch für dieses Jahr hatte sich die Stadt darum beworben, dass die internationale Radsportelite vom Etapler Platz aus auf die rund 200 Kilometer lange Strecke durchs Bergische bis zum Ziel in Köln geschickt wird. Doch daraus wird nichts. Der Organisator des Rennens, Artur Tabat, gab Gummersbach den Zuschlag - die Kreisstadt ist am 14. Juni daher Startstadt wie schon vor dem Hückeswagener Intermezzo.

Der Grund für diese Entscheidung liegt vor allem im finanziellen Bereich, wie Bürgermeister Dietmar Persian gestern mitteilte: "Diese Veranstaltung konnte in den vergangenen Jahren nur ermöglicht werden, weil Sponsoren sich bereiterklärt hatten, die Kosten für die Stadt zu übernehmen. Leider konnten wir für das Jahr 2015 nicht ausreichend Sponsoren finden, so dass wir nun diese Entscheidung treffen mussten." Aufgrund der schwierigen finanziellen Lage der Stadt Hückeswagen dürfe der Start des Rennens für die Hückeswagener keine Kosten verursachen.

Tabat bedauert die Entscheidung: "Die Starts in Hückeswagen in den letzten drei Jahren waren tolle Erlebnisse, und ich habe mich besonders über die Begeisterung der Hückeswagener für den Radsport gefreut." Er würde sich jedoch freuen, wenn Hückeswagen in Zukunft wieder ein Teil von "Rund um Köln" würde. Das Radrennen führt am 14. Juni überhaupt nicht durch die Stadt; daher wird es auch keine Bergwertung im Island geben.

(büba)