1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hückeswagen: Irritationen über Schloss-Sirene

Bürgermonitor : „Heiser“ oder „in Ordnung“? Über die Schloss-Sirene gibt’s Irritationen

Ist die neue Sirene auf dem Schloss „heiser“, oder funktioniert sie ganz normal? Darüber sind sich einige Anwohner vom Fürstenberg und die Stadtverwaltung nicht ganz einig.

Am Bürgermonitor unserer Redaktion meldeten sich in den vergangenen Tagen drei Leser unabhängig voneinander und berichteten, dass sich die Sirene beim jüngsten Probealarm merkwürdig angehört habe. Die einen sprachen davon, dass sie „sehr schrill“ gewesen sei, die anderen sagten, sie habe sich „irgendwie heiser“ angehört.

 Andreas Schröder, Leiter von Bau- und Ordnungsamt,  betonte jedoch auf Anfrage, dass die Sirene auf dem Schloss in Ordnung sei. Auch Stadtbrandinspektor Karsten Binder hat keine falschen Töne vernommen, so dass auch er davon ausgeht, dass die Sirene einwandfrei funktioniert. Allerdings musste sie im Frühjahr 2017 von einem Fachmann nachjustiert werden, weil sie damals nicht so funktionierte, wie sie sollte.

In den 60er und 70er Jahren, also zu Zeiten des Kalten Krieges, wurde der Katastrophenschutz noch hoch angesiedelt. Damals gab es in der Schloss-Stadt noch viele Sirenen, unter anderem in vielen Außenortschaften wie Holte, Straßweg, Westhofen oder Scheideweg. Heute sind es gerade einmal drei Sirenen, die für die Feuerwehr aktiv sind: in Wiehagen auf dem ehemaligen Sparkassengebäude, in der Innenstadt auf dem Schloss und in Herweg neben dem Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr. Doch die flächendeckende Alarmierung der Bürger in Notfällen als Zivilschutz ist seit den Anschlägen auf das World Trade Centern in New York am 11. September 2001 wieder verstärkt ins Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt. Deshalb war im Oktober 2016 die  Sirene auf dem Schelmenturm des Schlosses im Zuge der Verbesserungen im Bereich des Katastrophenschutzes erneuert worden. Auch auf Wiehagen gibt es mittlerweile eine neue, wie Binder bestätigte. Und die in Herweg soll nächstes Jahr durch eine modernere ersetzt werden, teilte Schröder mit.

  • Hückeswagen : Probealarm der neuen Sirene auf dem Schloss
  • Weil derzeit immer mehr Weihnachtsfeiern abgesagt
    Hückeswagener Wirte beklagen Absagen von Weihnachtsfeiern : Vierte Welle trifft die lokale Gastronomie hart
  • Die Tanne musste von der Feuerwehr
    Hückeswagener Tanne setzt „Karriere“ aber fort : Feuerwehr fällt schiefen Weihnachtsbaum

„Wir sind derzeit auf der Suche nach zwei weiteren Standorten für Sirenen“, berichtete der Leiter des Bau- und des Ordnungsamts. Installieren würde die Stadtverwaltung gerne welche im Bereich Winterhagen/Scheideweg und in Kobeshofen.

(büba)