1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hückeswagen: Im Gewerbegebiet Bergisch Born kommt nichts so richtig voran

Planungsausschuss in Hückeswagen : Im Gewerbegebiet Bergisch Born kommt nichts so richtig voran

Seit Jahren gibt es gemeinsame Pläne der Städte Remscheid, Wermelskirchen und Hückeswagen, in Bergisch Born ein interkommunales Gewerbegebiet auf Flächen rings um das alte Gleisdreieck zu errichten. So richtig voran kommt das Vorhaben allerdings nicht.

Deutlich wurden die Defizite bei den gemeinsamen Planungen der Städte Remscheid, Wermelskirchen und Hückeswagen für ein interkommunales Gewerbegebiet jetzt im Planungsausschuss. Die Verwaltung berichtete darin auf Antrag der Grünen über den Sachstand. Federführend ist bei dem Projekt die Stadt Remscheid, denn der Großteil der benötigten Flächen (rund 325.000 Quadratmeter) liegt in ihrem Stadtgebiet. Nur knapp vier Hektar gehören zu Hückeswagen. Die Remscheider Flächen sind aber zu großen Teilen nicht im Eigentum der Stadt. „Und das ist der Knackpunkt. Das weitere Verfahren hängt daran, ob und wann es der Stadt Remscheid gelingt, die Flächen zu sichern“, sagte Bürgermeister Dietmar Persian im Ausschuss. Solange Grundstücke nicht verfügbar seien, gehe es auch nicht voran mit der Entwicklung des in Remscheid überdies umstrittenen Gewerbegebiets.

Ein Artenschutz-Gutachten habe inzwischen ergeben, dass das neue Gewerbegebiet nur geringfügigen Einfluss auf die Artenvielfalt im Plangebiet haben werde, berichtete Jonatán Garrido Pereira vom Bauamt. Die Grünen in Hückeswagen sehen das jedoch kritisch: „Das ist der Quellbereich von drei Flüssen und ein sehr sensibles Gebiet“, unterstrich Fraktionschef Egbert Sabelek.

  • Der Remscheider Landwirt Axel Felbick erwartet
    Sachstand in Remscheid : Kommt das Gewerbegebiet Gleisdreieck?
  • Der Hückeswagener Anteil des interkommunalen Gewerbegebiets
    Gewerbegebiet für Hückeswagen, Wermelskirchen, Remscheid : Grüne wollen Auskünfte zum „Gleisdreieck“
  • Imad Omairat.⇥RP-Foto: Archiv/Blazy
    Fußball : ASV Mettmann wirft Landesligisten FSV Vohwinkel aus dem Pokal

Die Diskussion darum wird im Wesentlichen aber in den politischen Gremien der Nachbarstadt Remscheid zu führen sein, weil Hückeswagen bei diesem Projekt nun mal der kleinste Partner im kommunalen Dreierverbund ist.