Hückeswagen: Harfenist Tom Daun und der argentinische Tenor Rafael Montero bestreiten den Auftakt

Start in die neue Saison : Harfenist und Tenor beim Schlosskonzert

Die 54. Saison im Heimatmuseum beginnt am 12. Oktober mit Harfenmusik und argentinischem Gesang.

Die Schlosskonzerte starten in ihre 54. Saison. Fünf Konzerte sind geplant. Die Mitglieder der Initiative Schlosskonzerte Inga Kuhnert, Burkhard Anger,Torsten Kemper und Gerhard Welp versprechen ein abwechslungsreiches Programm im Saal des Heimatmuseums.

Los geht es mit dem ersten Konzert am Samstag, 12. Oktober mit einem Konzert des „Duo Parnasso Latino“. Harfenist Tom Daun und der argentinische Tenor Rafael Montero sind mit einer faszinierenden Mischung aus indianischer, europäischer und afrikanischer Barockmusik zu Gast. Bereichert werden diese „Alten Klänge aus der Neuen Welt“ mit Werken aus der spanischen Renaissance- und Barockzeit.

„Festlich und feurig“ geht es am 30. November weiter mit dem „Trio Con Abbandono“, Preisträger diverser internationaler Wettbewerbe. Die drei Musikerinnen mit Klarinette, Violoncello und Akkordeon gelten als musikalischer Geheimtipp und spielen ein Programm von Klassik bis Tango. „Dieses Ensemble war bereits für die vergangene Saison eingeladen, konnte aber wegen Erkrankung nicht auftreten“, berichtet Gerhard Welp.

Das erste Konzert im neuen Jahr ist am 8. Februar, wenn unter dem Motto „Goldene Zeiten – von Träumern, Abenteurern und Possenreißern“ das Streichtrio „3Cordes“ spielt. Die Musikerinnen des 2013 gegründeten Ensembles verbindet die Liebe zur Oper – „eine Welt, in der Orchester, Stimme und Bühne eine einzigartige Verbindung eingehen“, heißt es in der Ankündigung. Das Wechselspiel der Akteurinnen, das Entstehen im Moment und nicht zuletzt das wache, flexible Reagieren, das ein solch komplexes Gefüge verlangt, suchten die Musikerinnen im intimen Rahmen der Kammermusik.

Am 14. März steht ein Klavierabend auf dem Programm. Takahiko Sakamaki spielt Musik von Fréderic Chopin. Der 1991 in Japan geborene Pianist studiert im Masterstudiengang Klavier-Solo und im Nebenfach „Alte Instrumente“ an der Hochschule für Musik und Tanz Köln und ist Preisträger verschiedener internationaler Wettbewerbe.

Den Abschluss bildet am 18. April das Konzert des „Duo Žilas“. Die beiden jungen Musiker (Klarinette und Klavier) sind Preisträger des Deutschen Musikwettbewerbs und in der Bundesauswahl Junger Künstler des Deutschen Musikrates. In ihrem Programm „Sinn und Sinnlichkeit“ spielen sie Werke von Claude Debussy, Johannes Brahms, Robert Schumann und Alban Berg.

Inga Kuhnert weist auf die Gutscheine für die Schlosskonzerte hin: Sie sind unbegrenzt gültig für ein Konzert nach Wahl und können in der Bergischen Buchhandlung erworben werden. Dort gibt es vor den Konzerten auch die Karten zum Preis von 15 Euro.

Reservierungen unter Tel. 02192 935451 oder per E-Mail an info@schlosskonzerte-hueckeswagen.de.

Mehr von RP ONLINE