1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hückeswagen: Große Resonanz für den Jubiläumswald

Hückeswagener pflanzen Bäume : Der Jubiläumswald wächst bereits

Das Interesse, in dem gerodete Waldstück bei Erlensterz, neue Bäume zu pflanzen, ist groß. Für den 20. November ist ein Pflanzfest vorgesehen, bei dem sich Beschenkte, Spender und Interessierte die bislang gesetzten Stämmchen anschauen können.

Der geplante Jubiläumswald an der K 1 zwischen Brunnen- und Drosselweg und der kleinen Ortschaft Erlensterz scheint sich zu einem Renner zu entwickeln: „Der aktuelle Stand an gespendeten Bäumen und Forstpflanzen-Pakete ist höher als wir gehofft hatten“, berichtet Shirley Finster. Die Ortsvorsitzende der Grünen führt fort: „So wie es jetzt aussieht, werden wir das Gebiet nächsten Herbst vollbepflanzt haben, wir haben bereits jetzt fast die Hälfte geschafft!“ Es hätte dann nur eineinhalb Jahre statt die erhoffte zweieinhalb bis Jahre, bis das Waldstück wieder aufgeforstet sei.

Auf der etwa 2000 Hektar großen Fläche stand einst ein Fichtenwald, der der Trockenheit der vergangenen Jahre und dem Borkenkäfer zum Opfer gefallen war und gerodet werden musste. Die Grünen, CDU und „Die Partei“ hatten dann zu Jahresbeginn gemeinsam das Projekt „Jubiläumswald“ ins Leben gerufen. Ziel ist es, Paten für die Wiederaufforstung des Waldstücks zu gewinnen. Gemeinsam mit dem Regionalforstamt Bergisches Land hatte die Stadtverwaltung die Fläche für den Jubiläumswald auserkoren, der Stadtrat hatte das Projekt Ende März mit großer Mehrheit beschlossen. Die Stadt stellt die Fläche für das neue Wäldchen zur Verfügung, Kosten entstehen ihr aber ansonsten nicht. In dem Jubiläumswald können Bürger zum Beispiel bei runden Geburtstagen, der Geburt eines Kindes, der Hochzeit oder anderen persönlich wichtigen Ereignissen auf eigene Kosten einen Baum pflanzen, ihn hegen und pflegen oder einfach nur wachsen sehen.

  • Klimaschutz in Neuss : Stadt pflanzt bis Jahresende über 700 neue Bäume
  • Die alte Eiche Forststraße 1 stand
    Hilden : Alte Eiche für neuen Gewerbebau gefällt
  • Viele Bäume bekommen nicht genug Wasser,
    Naturschutz : Rheinberg sucht Paten für seine Bäume

Zwei Pakete stehen dabei zur Auswahl. Das Solitärbaum-Paket kostet 350 Euro und beinhaltet einen Baum, der bereits 16 bis 18 Zentimeter Stammhöhe hat. Als Tuffpflanzung mit Wildverbiss- und Stammschutz im Alter von zwei bis drei Jahren sind fünf gemischte Forstpflanzen (Esskastanie, Stieleiche, Eberesche, Robinie, Feldulme, Rotbuche und Vogelkirsche) im Forstpflanzen-Paket für 35 Euro enthalten.

„Den ganzen Sommer über haben wir mit Flyern viele Personen in Hückeswagen angesprochen, ob sie sich vorstellen können, an unserem Projekt zu beteiligen“, berichtet Shirley Finster. Offenbar mit Erfolg, denn mittlerweile haben viele Privatleute sowie Firmen und Vereine einen Baum oder ein Fortpflanzen-Paket bestellt. Für Samstag, 20. November, laden die Verantwortlichen zum ersten Pflanzfest auf das Gelände des künftigen Jubiläumswalds ein. Von 14 bis 16 Uhr können die bisherigen Spender, Beschenkten und Interessierten die Baumspenden bzw. -geschenke ansehen.

Wer sich noch einen Solitärbaum oder ein Forstpflanzen-Paket sichern will, sollte sich per E-Mail melden an info@jubilaeumswald.de. Es geht aber auch telefonisch unter ☏ 02192/933770 (Anrufbeantworter). Shirley Finster verweist darauf, dass nur noch Bäume, die bis Ende Oktober bestellt werden, noch dieses Jahr im November gepflanzt werden können.
https://jubilaeumswald.de