Hückeswagen: Fünf Medaillen für Mifune-Kämpfer bei Bethel Athletics

Hückeswagener Judoka : Fünf Medaillen für Mifune-Kämpfer

Mit einem kompletten Medaillensatz kehrten jetzt die Judokämpfer des JC Mifune von den 23. Bethel Athetics in Bielefeld zurück, bei dem in zwölf Sportarten um den Sieg gekämpft wurde – die Schützlinge von Eddy Tscheschlog holten drei Mal Gold sowie je einmal Silber und Bronze, dazu kam noch ein vierter Platz.

Leo Petersberg hatte es in der Gewichtsklasse bis 93 Kilogramm mit zwei Gegner zu tun, die er beide mit Ipon, der höchsten Wertung, vorzeitig bezwang. Das bedeutete am Ende Platz eins. Gold sicherte sich auch Ben Musaeus (bis 71 Kilogramm). Er siegte in allen drei Kämpfen, darunter auch gegen seinen Vereinskameraden Sebastian Ziemski, der am Enden den undankbaren vierten Platz belegte. Für die dritte Goldmedaille des Hückeswagener Judoklubs sorgte Ronny Günther (bis 55 Kilogramm). Zwei Siege reichten dazu, den dritten Kampf gegen einen schwächeren Gegner gab der Hückeswagener freiwillig ab, dennoch wurde es Platz eins.

Silber ging an Daniel Mann (bis 65 Kilogramm). Nachdem er den ersten Kampf verloren hatte, gewann er die beiden anderen durch Ipon, was zum zweiten Platz reichte. Schließlich sicherte sich Björn Heissig (bis 76 Kilogramm) noch den dritten Platz nach einem Sieg und einer Niederlagen. Die Betreuer Jörg Musaeus, Veronika Tscheschlog sowie der Trainer waren stolz auf Ihre Kämpfer: „Die Jungs waren klasse drauf“, lobte Eddy Tscheschlog.

(büba)
Mehr von RP ONLINE