1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hückeswagen: Feuerwehr verhindert, dass Friedhofskapelle Feuer fängt

Hückeswagener Friedhof : Friedhof-Mitarbeiter löschen Feuer an Friedhofskapelle

Der Brand auf dem Friedhof am Dienstagmittag hätte auch ein schlimmeres Ausmaß haben können, als nur ein paar geschmolzene Gießkannen und einen zerstörten Müllbehälter. So wurde das Gebäude nur leicht beschädigt.

Es ist nicht immer leicht, an eine der Gießkannen auf dem Friedhof zu bekommen. Jetzt wird es noch schwieriger. Denn bei einem Feuer auf der Rückseite der Friedhofskapelle in einem Müllbehälter waren am Dienstagmittag auch mehrere der Kunststoff-Kannen geschmolzen.

Um 13.10 Uhr waren der Löschzug Stadt und die Löschgruppe Holte alarmiert worden, weil es auf dem Friedhof brannte. Wie Feuerwehrsprecher Morton Gerhardus mitteilte, war aus bisher unbekannten Gründen ein Müllbehälter in Flammen geraten. Die Gefahr bestand, dass auch das Gebäude in Mittleidenschaft gezogen würde. Allerdings konnten die Mitarbeiter des Friedhofs das verhindern, die Feuerwehr musste nur noch nachlöschen. Die Aufbewahrungshalle war jedoch stark verraucht. Ein Trupp unter Atemschutz kontrollierte zudem den Dachboden mit der Wärmebildkamera, um auszuschließen, dass die Flammen von außen ins Dach geschlagen waren. Anschließend wurde das Gebäude mit einem Hochleistungslüfter belüftet.

Nach gut eineinhalb Stunden war der Einsatz beendet. Die ebenfalls angeforderte Löschgruppe Holte musste dann doch nicht mehr ausrücken.

(büba)