1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hückeswagen: Feuerwehr fällt schiefen Weihnachtsbaum

Hückeswagener Tanne setzt „Karriere“ aber fort : Feuerwehr fällt schiefen Weihnachtsbaum

Weil die Tanne wegen des starken Winds drohte umzukippen, wurde sie am Dienstagabend gefällt. Der Bauhof stellte den (gekürzten) Bau am Mittwochmorgen auf dem Etapler Platz jedoch wieder auf.

So lange hatte die Tanne auf dem Etapler Platz noch gar nicht gestanden, da war ihr „Weihnachtseinsatz“ fürs Erste auch schon wieder beendet: Am späten Dienstagabend mussten Feuerwehrleute sie fällen. Um 22.48 Uhr war bei der Leitstelle der Notruf von Anwohnern eingegangen, die beobachtet hatten, dass der Weihnachtsbaum sehr schief stand. Weil er aufgrund der teils starken Windböen drohte umzukippen, rückte der Löschzug Stadt aus. „In Absprache mit dem Ordnungsamt und dem Bauhof wurde der Baum mittels Motorsäge gefällt, um eine Gefährdung für Fußgänger und Pkw auszuschließen“, teilte Feuerwehr-Sprecher Morton Gerhardus am Mittwochmorgen mit. Ein Teil der Parkfläche blieb vorerst gesperrt. Nach gut einer Stunde war der Feuerwehr-Einsatz beendet.

 Der Weihnachtsbaum drohte umzukippen, daher...
Der Weihnachtsbaum drohte umzukippen, daher... Foto: Feuerwehr

Die gute Nachricht: Ihre „Karriere“ als illuminierter Weihnachtsbaum kann die Tanne fortsetzen. So teilte Torsten Kemper von der Stadtverwaltung auf Anfrage unserer Redaktion mit: „Der Baum steht schon wieder.“ Nachdem die Feuerwehr ihn am Abend zuvor „umgelegt“ hätte, sei er am Mittwochvormittag von Mitarbeitern des Bauhofs wieder aufgestellt worden. „Dieses Mal standsicherer“, versicherte Kemper. Allerdings auch um einige Zentimeter kürzer.

(büba)