Hückeswagen: Festmeile in der Innenstadt

Verkaufsoffener Samstagabend in Hückeswagen : Mittsommernacht trifft auf Fußballfieber

Einzelhändler freuen sich beim verkaufsoffenen Samstagabend über gute Atmosphäre, klagen aber über weniger Besucher. ATV-Handballer Sebastian Mettler besiegte die RSV-Kicker an der Torwand.

Hunderte kleine Wimpel, grüne Rasenteppiche vor den Geschäften und schwarz-rot-goldene Luftballons, die entlang der Islandstraße hingen: Am Samstagabend trafen in der Schloss-Stadt Mittsommernacht und Fußballfieber aufeinander. Zum verkaufsoffenen Samstagabend hatten die Einzelhändler die Innenstadt in eine Festmeile verwandelt und bunte Aktionen zum Mitmachen vorbereitet. Die Stimmung allerdings war nicht so gelöst wie an anderen Einkaufsabenden in Hückeswagen.

Erst stellte sich heraus, dass der gemeinsame Termin mit dem Jubiläumsfest der Feuerwehr für deutlich weniger Publikum am Abend in den Geschäften sorgte. Dann begann es zu regnen. "Wir haben den gemeinsamen Termin getestet", befand schließlich auch Ute Seemann von der Werbegemeinschaft, "aber die positiven Effekte, die wir uns gewünscht hatten, haben nicht funktioniert." Stattdessen machten sich viele Familien nach dem Besuch bei der Feuerwehr auf den Heimweg. Einige Händler hätten spontan einfach über Mittag die Geschäfte offengelassen, erzählte Seemann. Weil die Stadt am frühen Nachmittag schon so voll gewesen sei. Und das Team von Spielwaren Heinhaus gratulierte der Wehr mit einer riesigen Playmobilfigur eines Feuerwehrmanns, die an der Straße grüßte.

Gut gefüllt waren die Einkaufsstraßen am Abend trotzdem. "Wir sind zufrieden, aber es hätte eben mehr sein können", befand auch Dirk Sessinghaus. Stilecht trug er über dem Trikot eine Blumenkette in schwarz-rot-goldenen Farben. Und wer die Geschäfte betreten wollte, wurde über einen grünen Teppich geführt, der verdächtig an Fußballrasen erinnerte. Hin und wieder entdeckten Besucher auch einen Fernseher, auf dem sie das Spiel der Mannschaften aus Peru und Dänemark verfolgen konnten.

  • Hückeswagen : "Mittsommernacht" dreht sich um Fußball
  • Hückeswagen : Mittsommernacht dreht sich um Fußball-WM
  • Remscheid : Mittsommernacht zum Thema "Fußball"

Karsten Schlickowey und sein "Stilmix"-Team präsentierten augenzwinkernd ihr fruchtiges Programm für Spielerfrauen - und alle anderen Besucher. Sie servierten frisch zubereitete Cocktails samt Beeren, Kräutern und Schnaps und gaben ihnen klangvolle Namen wie "Cocktail Rose & Berries Cup". Auch die Hospizgruppe hatte sich für fruchtige Erfrischungen entschieden und servierte Bowle aus riesigen Glasschüsseln. Während Mama und Papa Cocktails schlürften, sich Stadionwurst schmecken ließen oder beim Einkaufen ein Schnäppchen machten, konnten die Kinder sich kreativ und sportlich austoben. Die jüngsten Besucher bemalten Buttons oder versuchten ihr Glück beim Fußballdart.

Um Treffsicherheit ging es auch an der Torwand beim RSV - schließlich winkten dem Gewinner 1000 Euro in bar. Der Sportverein hatte eine Torwand nach Maßen des Vorbilds im Sportstudio gebaut. 96 Teilnehmer zeigten ihr Können - unter den aufmerksamen Augen vom stellvertretenden RSV-Jugendleiter Axel Bieg. Dazu gehörte auch Trainer Okan Keskin ebenso wie Tochter Hira (8). Die junge Fußballerin durfte zwar nicht offiziell teilnehmen, weil das den Volljährigen vorbehalten war, ihr Talent zeigte sie aber trotzdem eindrucksvoll. Der Wettbewerb endete mit einer Niederlage für die RSV-Fußballer, die es aber mit Humor nahmen. Denn ATV-Handballtrainer Sebastian Mettler setze auf zahlreiche Dreifachtreffer noch einen drauf. Er traf vier von sechs Schüssen und nahm den Gewinn mit nach Hause.

(resa)
Mehr von RP ONLINE