Hückeswagen feiert sein Schützenfest

Volksfest in Hückeswagen: Schützen feiern vier Tage in der Stadt

Das große Schützenfest mit Kirmes, Feuerwerk und Partys ist ein Geschenk der Schützen an die Bürger der Schloss-Stadt. Und jeder kann mitfeiern, denn der Verein nimmt erneut bei allen Veranstaltungen im Festzelt keinen Eintritt.

Die Schützen und viele weitere Hückeswagener können es kaum noch erwarten, aber in einer Woche ist es soweit: Dann ist wieder zum Schützenfest mit Kirmes und großem Feuerwerk in der Innenstadt eingeladen. Alle Veranstaltungen im Festzelt auf dem Parkplatz vor dem Aldi-Markt sind dabei kostenfrei. „Wir wollen lieber gute Stimmung und ein volles Zelt und hoffen, dass das Angebot von den Hückeswagenern angenommen wird“, sagt Schützenchef Stefan Lorse.

Die Festfolge vom 20. bis 23. Juli beginnt am Freitag traditionell mit der Seniorenfeier im Festzelt. Ab 15 Uhr werden die älteren Hückeswagener mit Kaffee und Kuchen bewirtet und von der Schützenkapelle Wipperfeld mit Musik unterhalten. Um 16 Uhr beginnt der Kirmestrubel auf dem neu gestalteten Etapler Platz bis hin zum Bahnhofsplatz; die Bahnhofstraße ist nicht mehr ins Festgeschehen integriert. Zu den Fahrgeschäften zählen Autoscooter, Kinderkarussell, „Scheibenwischer“ und „Breakdancer“. Neu ist das Konzept für den Freitagabend unter dem Titel „Kleinstadtspektakel“ – ein Angebot, das speziell auf die jüngere Generation ausgerichtet ist (s. unten stehenden Bericht).

Während des Insignienempfangs im Heimatmuseum am Samstag, 18 Uhr, bei dem der amtierenden Schützenkönigin Bärbel Danielsen der Stadtschlüssel überreicht wird, spielen die Schützenkapelle Wipperfeld und der Tambourcorps Köln-Stammheim zum Platzkonzert auf dem Schlosshof auf. Partystimmung ist dann ab 20 Uhr garantiert, wenn die „Planet’s Live Band“ aus Kierspe im Festzelt zu den Instrumenten und Mikrofonen greift. Das umfangreiche Repertoire der Band reicht von Hits aus den 70er, 80er und 90er Jahren bis hin zu den aktuellen Charts. Mit dabei ist ein DJ, so dass von 20 bis etwa 2 Uhr durchgehend gefeiert werden kann. „Als besonderen Höhepunkt erwartet unsere Gäste die Showeinlage ‚Queen-Revival‘ mit einem Sänger, der an die großen Zeiten und Lieder von Freddy Mercury erinnert“, kündigt Lorse an. Ein weiterer Höhepunkt am Samstagabend ist das Riesen-Höhenfeuerwerk.

  • Hückeswagen : Von Hückeswagen nach Wacken

Wie in den Vorjahren gestaltet sich das Festprogramm am Sonntag und Montag. Während des traditionellen Frühkonzerts im Festzelt ab 11 Uhr werden die Jubilare aus den Reihen der Schützen und die Gewinner des Plakatmalwettbewerbs geehrt. Um 16 Uhr startet der große Festzug durch die Stadt mit Vorbeimarsch am Schloss. Das Totengedenken mit großem Zapfenstreich und anschließendem Fackelzug auf dem Schlossplatz ab 20.45 Uhr ist immer wieder ein bewegender Moment für Schützen und Zuschauer.

Wer wird neuer Schützenkönig oder neue Schützenkönigin? Diese Frage stellt sich am Montag und wird mit der Proklamation der neuen Majestäten gegen 18 Uhr auf dem Schlossplatz öffentlich beantwortet. De Kirmesbesucher können sich derweil schon ab 14 Uhr auf den „Familientag“ freuen, wenn es Karussellfahrten zu ermäßigten Preisen gibt. Der Montagabend und damit das Schützenfest klingt mit dem Krönungsball – für die Schützen der Höhepunkt des Fests – im Festzelt aus. Es spielt das „Duo DeluXe“.

Mehr von RP ONLINE