Hückeswagen: Erstes Mattenbahn-Event des Jahres im Bürgerbad

Bürgerbad Hückeswagen: Das erste Mattenbahn-Event des Jahres

Die Plansch- und Spielsaison beginnt mit einem Rettungseinsatz, der für alle Beteiligten gut ausgeht.

Für die 20-jährige Claudia Ghiurca hätte ihre erste feucht-fröhliche Spiel- und Kletterpartie auf den rutschigen und auf- und abwippenden Luftmatten inmitten des Schwimmerbeckens des Hückeswagener Bürgerbades durchaus böse enden können – wenn der verantwortliche Bademeister Payk Freches nicht mit professioneller Aufmerksamkeit und blitzschnellem Reaktionsvermögen die nahende Gefahrensituation erkannt hätte. „Ich rutschte von der wackeligen Spielmatte ins tiefe Wasser. Aber ich kann nicht schwimmen“, übersetzte die 14-jährige Patricia Simion als Dolmetscherin für ihren rumänischen Gast.

„Ich sah die hilflosen Armbewegungen der jungen Frau und erkannte, dass es für sie gerade kein Planschvergnügen war, sondern sie darum rang, an der Wasseroberfläche zu bleiben.“ Freches reagierte blitzschnell, sprang ohne Zögern ins Wasser und zog die Frau mit dem Rettungsgriff an den Beckenrand. „Glücklicherweise ging die Situation für alle Beteiligten gut aus“, berichtete der ehrenamtliche Mitarbeiter des Bürgerbades beim Eröffnungsnachmittag für die Mattenbahn-Saison.

„Ich werde jetzt auf jeden Fall einen Schwimmkurs belegen“, stellte die Gerettete überzeugt fest. „Aber heute fühle ich mich mit den wachsamen Schwimmtrainern im Wasser sehr sicher“, meinte Claudia Ghiurca, bevor sie mit sichtlichem Vergnügen erneut den Weg ins Wasser suchte – im flachen Nichtschwimmerbereich.

Für Payk Freches, der im Berufsleben als Bezirksdienstbeamter bei der Polizei in Wipperfürth beschäftigt ist, steht bei den Mattenbahn-Nachmittagen die Sicherheit an allererster Stelle. Es gehe teilweise recht turbulent im Wasser zu, wenn gleichzeitig etwa 20 Kinder an den lustigen Wasserspielen beteiligt seien, stellte er fest. Deshalb beobachteten seine Kollegen Anton Sinner, Andrea Jörrens und Luca Pickhardt das Planschvergnügen aufmerksam vom Beckenrand aus.

Die nassen Wettkampfspiele auf dem „Hamsterrad“ und beim Wettrutschen lockten die etwa 70 Badegäste mit interessanten Gewinnen. „Wir verteilen acht Schwimmbadfreikarten und verschiedene Wasserspielzeuge an die Gewinner“, verriet Payk Freches, der gerade aufgrund des sonnigen Frühlingsnachmittages mit den Besucherzahlen sehr zufrieden war.

„Natürlich freuen wir uns, wenn auch die etwa 20 weiteren geplanten Event-Nachmittage ebenfalls gut angenommen werden“, sagte der Bademeister. Zusätzliche Eintrittspreise werden für diese Mattenbahn-Events nicht erhoben.

Alle Veranstaltungstermine sind ­veröffentlicht unter www.buergerbad-­hueckeswagen.de

Mehr von RP ONLINE