Hückeswagen: Erstes Konzert des Frauenchors Schückhausen

Premiere in Hückeswagen : Premiere für den Frauenchor Schückhausen

Die Vorbereitungen für das Adventskonzert am Samstag, 7. Dezember, um 15 Uhr im Gemeindehaus der katholischen Kirchengemeinde St. Mariä Himmelfahrt laufen auf Hochtouren. Das Konzert wird ein besinnlicher Nachmittag sein, der die Besucher zum Innehalten einladen soll.

Dass sich in Zeichen allgemein sinkender Mitgliederzahlen in vielen Vereinen, besonders aber im Chorbereich, ein neuer Chor gründet, ist schon außergewöhnlich genug. Entsprechend interessiert wurde im Oktober 2017 wahrgenommen, dass sich in der Hückeswagener Außenortschaft Schückhausen ein Frauenchor gegründet hatte.

Noch dazu hatte sich bereits während der ersten Proben ein altersmäßig bunt gemischter Sängerinnenreigen herauskristallisiert, wie Elisabeth Thiel, Schriftführerin des Frauenchors, sagt: „Bei den Proben ist eine bunte Mischung vom Teenager über junge Mütter bis hin zu unserer Chor-Seniorin mit 75 Jahren vertreten. Das kommt gut an, und alle profitieren von dieser generationenübergreifenden Zusammensetzung.“ Die Chorleitung hat Petra Rützenhoff-Berg übernommen, die auch schon die Chorgemeinschaft Germania Strassweg leitet. Jetzt ist es soweit, nach ersten kleineren Auftritten, steht nun das erste große Konzert an. „Wir haben etwa beim gemeinsamen Sommerfest der Löschgruppe und der Chorgemeinschaft Germania Strassweg einen kleinen Auftritt, Anfang des Jahres durften wir beim Neujahrsempfang der Stadtverwaltung ein paar Lieder singen. Aber ein großes Konzert mit abendfüllendem Programm hatten wir noch nicht“, sagt Elisabeth Thiel. Die Vorbereitungen für das Adventskonzert am Samstag, 7. Dezember, um 15 Uhr im Gemeindehaus der katholischen Kirchengemeinde St. Mariä Himmelfahrt an der Weierbachstraße 13 laufen derzeit auf Hochtouren. Das Konzert wird ein besinnlicher Nachmittag sein, der die Besucher zum Innehalten einladen soll, sagt Elisabeth Thiel. „Für das Konzert haben wir nicht nur Chorgesang geplant, es wird auch den Auftritt einer Sopranistin und einige instrumentale Einlagen geben.“ Auch die eine oder andere weitere adventliche Überraschungen hat sich der Frauenchor überlegt.

Die Eintrittskarten für das Konzert kosten elf Euro, es gibt sie bei den Chormitgliedern, im Café Scheideweg, in der Gaststätte Röttenscheider Höhe oder an der Tageskasse.

(wow)