1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hückeswagen Digitale Infoveranstaltung zum ISEK

Kommunalpolitik in Hückeswagen : Digitale Infoveranstaltung zum ISEK

Am 6. Juli kann über fünf Themen diskutiert werden. Eine Anmeldung ist notwendig. Die zentralen Projekte werden noch einmal vorgestellt, bevor im September der Stadtrat das Konzept beschließt.

Das Zentrum der Schloss-Stadt wird, wenn alles so verläuft, wie sich Verwaltung und Politik das vorstellen, in ein paar Jahren ein anders Gesicht haben. Die Grundlagen dafür bildet das Integrierte Stadtteilentwicklungskonzept (ISEK) für die Altstadt und Innenstadt, an dem seit drei Jahren kontinuierlich gearbeitet wird. Auch die Hückeswagener konnten ihre Ideen und Wünsche einbringen und Kritik äußern – etwa bei einem Planungswochenende, bei den Begehungen der verschiedenen Bereiche (die sogenannten Raumerlebnisaktionen) und früheren Informationsveranstaltungen. Jetzt wird es wieder eine Infoveranstaltung geben, wegen der Corona-Pandemie aber als digitale Videokonferenz: Ehe das Konzept im September im Stadtrat endgültig beschlossen werden soll, stellt die Stadt die zentralen Projekte am Dienstag, 6. Juli, ab 18 Uhr, der interessierten Öffentlichkeit vor.

Laut Jonatán Garrido Pereira vom Bauamt stehen an diesem Abend folgenden Themen an:
◙ Aktueller Stand zum ISEK – was hat sich seit 2019 getan?
◙ Straßen, Wege, Plätze, Parks – Konzepte für den öffentlichen Raum in der Innenstadt.
◙ Zukunft Schloss – ein offenes Haus mit Potenzial für die Stadtgesellschaft.
◙ Eine Geschichte für die Stadt – eine Leitidee für das Marketing und das „Bespielen“ der Innenstadt.
◙ Altstadt-Studie Wohnen, Arbeiten und (Er)Leben im Denkmal 2.0 – neue Wege für die Hückeswagener Altstadt.

  • Fasziniert und hochkonzentriert zugleich (v.l.): Rüdiger
    Freizeitvergnügen in der Schloss-Stadt : Mit dem Segway Hückeswagen erkunden
  • In einer digitalen Veranstaltung geht es
    Stadt Dinslaken lädt ein : Diskussion über das Freibadgelände
  • Die Wermelskirchener Innenstadt soll mit Aktionen
    Fördergelder für Wermelskirchen  : 345.000 Euro für eine attraktive Innenstadt

„Im zweiten Teil der Veranstaltung gibt es Diskussionsforen zum Projekt ,Schloss’ und den Projekten im öffentlichen Raum in der Innenstadt“, teilt Garrido Pereira mit.

Wer an der Infoveranstaltung teilnehmen möchten, muss sich per Mail an zukunft@hueckeswagen.de anmelden. Danach gibt es dann den Zugangslink für die Veranstaltung mit der Bitte, sich für ein Diskussionsforum zu entscheiden.

(büba )