1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hückeswagen: „Die Weggefährten“ erhalten den Liberalen Bürgerpreis

Ehrenamtliche Hospizbegleiter : „Die Weggefährten“ erhalten den Liberalen Bürgerpreis

Der FDP-Ortsverband würdigt mit der Verleihung des Liberalen Bürgerpreises das Engagement der Hospizgruppe Hückeswagen. „Die Weggefährten“ stehen sterbenden Menschen zur Seite – ehrenamtlich. Überreicht wird der Preis im Herbst.

Sie übernehmen einen Dienst, der traurig und Mut machend zugleich ist. Ist doch die Begleitung eines Sterbenden beides. Seit inzwischen 21 Jahren gibt es in Hückeswagen die Hospizgruppe „Die Weggefährten“. Tätig sind dort ehrenamtliche Hospizbegleiter, die Menschen auf dem letzten Weg im Leben zur Seite stehen und dabei auch eine große Stütze für die Angehörigen sind. Jetzt wird ihre ehrenamtliche Arbeit auf besondere Art gewürdigt: Die Hospizgruppe Hückeswagen ist der 15. Preisträger des Liberalen Bürgerpreises, wie FDP-Ortsvorsitzender Jörg von Polheim am Dienstag mitteilte. Das hatte der Vorstand der FDP in seiner Sitzung jüngst beschlossen.

Die Hauptaufgabe der „Weggefährten“ ist die Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen in Hückeswagen sowie deren Angehörigen – unabhängig von Konfession und Herkunft. Auch wenn die Hospizgruppe 2019 ihr 20-jähriges Bestehen feiern konnte, „ist es trotzdem weiterhin wichtig, ihre schwere Arbeit öffentlich zu würdigen“, betonte von Polheim. Die FDP Hückeswagen wolle das uneigennützige Engagement der Hospizgruppe Hückeswagen auch deshalb mit der Verleihung des Liberalen Bürgerpreises ehren. „Wir wollen daran erinnern, dass ein solches Engagement nicht selbstverständlich ist und der Anerkennung bedarf.“ Zugleich wollen die Liberalen die Hückeswagener ermutigen, Mitglied bei den „Weggefährten“ zu werden und die Dienste der Hospizgruppe in Anspruch zu nehmen.

Wegen der Corona-Pandemie wird der Liberale Bürgerpreis erst im Oktober oder November überreicht. Stellvertretend für die Mitglieder wird ihn der Vorsitzende Werner Fabig entgegennehmen. Trotz der aktuellen Sicherheitsmaßnahmen sind die „Weggefährten“ weiterhin aktiv: Sie stehen den Betroffenen auch jetzt in der Krise zur Seite, indem sie mit ihnen telefonieren oder mit der nötigen Distanz Gespräche führen.

Die bisherigen Preisträger
2006 Gerda Franke († 2013), 2007 Horst Hellerling, 2008 Carola Lepping († 2009), 2009 Dieter Rauer, 2010 Hella Krumm, 2011 Ernst Müller († 2017), 2012 Harald Pflitsch, 2013 Bürgerbusverein, 2014 Partnerschaftskomitee, 2015 DLRG, 2016 Sibylle Rautenbach, 2017 Verein Freunde und Förderer der städtischen Jugendpflege Hückeswagen, 2018 Berta Scheider, 2019 Gerhard Welp.