1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hückeswagen: Der RSV 09 Hückeswagen lud am Samstag zum geselligen Hallen-Fußballturnier ein

Hallen-Fußball-Turnier : Spiel und Spaß beim Budenzauber

Fußball-Turnier des RSV 09 war ein großer Erfolg, Wiederholung nicht ausgeschlossen.

Um sich die spielfreie Winterpause zu verkürzen und den Teamgeist zu stärken, lud der RSV 09 Hückeswagen am Samstag zum geselligen Hallen-Fußballturnier ein: Zwölf Teams aus der Region, zur einen Hälfte aus dem offiziellen Kreisliga-Betrieb, zur anderen aus bunten Zusammenschlüssen, nahmen daran teil. Dank der großen Resonanz überlegt Trainer David Cocina nun, das Spaßturnier zu wiederholen.

Was die Fußball-Weltmeisterschaft für den einzelnen Star-Kicker ist, nämlich eine internationale Bühne, um sich mit seinen Stärken zu präsentieren und für neue Teams zu empfehlen, sind kleine, regionale Turniere für die bergischen Dribbler der Kreisliga. Nicht, dass sich auf den Rängen der Halle im Sportzentrum am Samstagvormittag anerkannte Talentscouts getummelt hätten, aber zumindest ebenso fachkundiges Publikum, das den Spielverlauf beobachtete und die ein oder andere Aktion kommentierte: „Der Kleine da, mit der 21, ist richtig gut. Aus dem Nichts zaubert er eine Torchance“, äußerte ein Hobby-Kommentator, während sich auf dem Feld die Teams „Ajax“ und „Hallenkicker“ inbrünstig duellierten.

Rasant ging es bei jeder zehnminütigen Partie zwischen den beiden Handballtoren zu: Auf kleinem Feld, mit je fünf Mann und einem Torwart, zählte jeder erkämpfte Zentimeter. Und trotz des sportlichen Ehrgeizes und des ein oder anderen rüden Zusammenstoßes, stand das Fairplay über dem Turnier: Nach jedem Zusammenprall oder seichteren Grätsche wurde freundschaftlich abgeklatscht.

Zu gewinnen gab es zwar Pokale für die besten drei Teams, ebenso wie für den treffsichersten Torschützen und paradestärksten Torwart, doch in erster Linie ging es um den Spaß, betonte David Cocina. Seit dieser Saison ist das Eigengewächs des RSV Trainer der ersten Mannschaft. „80 Prozent des Teams sind neu dazugekommen. Es läuft gut, aber wir müssen zusammenwachsen“, berichtete Cocina. Auch dabei sollte dieses Turnier helfen.

Mit zwei Mannschaften trat der RSV 09 an und sicherte sich am Ende den dritten Platz. Turniersieger wurde das Team des Dabringhausener TV, das mit Pascal Ostrowski auch den Torschützenkönig stellte. Die Marokko-Kicker sicherten sich den zweiten Platz. Mit dem eingesammelten Startgeld wurden mit je 150 Euro die Gemeinde Scheideweg sowie das Jugend- und Sozialwerk Gotteshütte bedacht. Im Sommer soll es eine neue Auflage des Turniers geben.