Hückeswagen: Der BauBus macht Station an der Montanusschule

Leben & Lernen : Der BauBus macht Station an der Montanusschule

Der BauBus fuhr jetzt die Montanusschule an. Hauptschüler der drei Klassen acht bis zehn konnten sich darin über Bauberufe informieren.

Auf spielerische Art und Weise verschiedene Bauberufe kennenlernen konnten die Acht-, Neunt- und Zehntklässler der Montanusschule, wo jetzt der BauBus Station machte. Nahezu täglich ist der Bus im Einsatz. Die Bauindustrie Nordrhein-Westfalen will mit der Kampagne "Bau - Dein Ding!" Jugendliche bei ihrer Berufsorientierung unterstützen.

In der Hauptschule musste zum Beispiel ein Haus als Puzzle zusammengesetzt werden, was schwieriger war, als es zuerst aussah. Den größten Anklang fand jedoch der Bagger in Kleinformat, mit dem die Schüler in drei Minuten zu zweit, mit Hilfe zweier Joysticks, Klötze stapeln musste. „Hier stellten sich die Mädchen genauso geschickt an wie die Jungen, teilweise sogar geschickter“, heißt es in einer Pressemitteilung der Montanusschule. Insgesamt sei es ein gutes Projekt, um den Schülern die verschiedenen Berufe des Baugewerbes nahe zu bringen. „Den Schülern hat es auf jeden Fall gefallen.“

Seit Januar 2016 besucht der BauBus die Schulen in NRW. Neben vielen praktischen Quizaufgaben, die von den Jugendlichen im Team gelöst werden müssen, enthält der Info-Bus auch mehrere spannende Multimedia-Elemente sowie einen Vortrag über die Ausbildung in 20 verschiedenen Bauberufen.

(heka)
Mehr von RP ONLINE