1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hückeswagen: Bushaltestellen der Rader Straße werden umgebaut

Baustelle in Hückeswagen : Bushaltestellen der Rader Straße werden umgebaut

Ab dem 14. Juli müssen sich die Autofahrer auf dem Teilstück der B 483 zwischen Bergischem Kreisel und der Straße Brücke für voraussichtlich zwei Wochen auf Verkehrsbehinderungen einstellen.

Die restliche Fahrbahnsanierung der Bundesstraße 483 zwischen Linde und Radevormwald-Rädereichen ist voraussichtlich auf 2022 verschoben. Dabei sollte die komplette Baumaßnahme bereits Ende 2020 beendet sein. Jetzt in den Sommerferien stehen trotzdem noch Restarbeiten an, wie Rainer Herzog vom Landesbetrieb Straßen NRW mitteilt. So werden ab kommendem Mittwoch, 14. Juli, die Bushaltestellen an der Rader Straße zwischen dem Bergischen Kreisel und der Straße Brücke umgestaltet.

Während der Arbeiten steht nur eine Fahrspur zur Verfügung, Baustellenampeln regeln den Verkehr. Die Arbeiten finden zwischen 8 und 16 Uhr statt und werden voraussichtlich zwei Wochen dauern. „Die direkte Verbindung vom Bergischen Kreisel zur B 483 ist während der Bauzeit jeweils bis 16 Uhr gesperrt“, berichtet Herzog. Also nur in Richtung Rader Straße kommt. Heißt: Wer von der Bachstraße Richtung Radevormwald fahren will, muss vor dem Kreisverkehr nach rechts auf die Alte Ladestraße abbiegen und dann bis zum Wupper-Kreisel fahren, den einmal umrunden und kann schließlich nach rechts Richtung Rade abbiegen. In Richtung Bachstraße kann der Bergische Kreisel normal befahren werden. Nach Arbeitsende wird die Sperrung jeweils aufgehoben, die Ampeln werden bis zum nächsten Morgen auf „Blinken“ geschaltet.

  • Welche Zukunft hat die Sparkasse Radevormwald-Hückeswagen?
    Sparkasse Radevormwald-Hückeswagen : „Zu den Performern gehört sie nicht“
  • Dunkle Wolken ziehen über der Hauptstelle
    Sparkasse Radevormwald-Hückeswagen : Sparkassen-Fusion eine gute Lösung
  • ◀ Noch ist die Zufahrt in
    Bauarbeiten in Pohlhausen : Vorbereitung für Straßensperrung

Der Start der Bauarbeiten war zunächst für diese Woche vorgesehen gewesen, dann aber von der Baufirma verschoben worden. Aufgrund von Abstimmungsproblemen war die Ampelanlage aber kurzzeitig eingeschaltet worden.

(büba)