1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hückeswagen: Arche-Brot bringt 400 Euro für neues Spiel-Boot

Spendenaktion in Hückeswagen : Arche-Brot bringt 400 Euro für neues Spiel-Boot

Bäckermeister Jörg von Polheim überreichte am Donnerstag 400 Euro an die Leiterin des Arche-Kindergartens, Corinna Ackerschewski. Das Geld aus dem Verkauf des Arche-Brots kommt der Finanzierung eines neuen Spielgeräts zugute.

In den sieben Wochen vor Ostern hatte die Bäckerei von Polheim ein besonderes Backwerk im Angebot: das Arche-Brot. Bäckermeister Jörg von Polheim hatte dafür ausschließlich Zutaten verarbeitet, die zu biblischen Zeiten und in der Gegend verwendet wurden, in der sie gewachsen waren. So fehlte in dem Brot etwa der Roggen, den es in Palästina nicht gibt. 40 Cent pro 750-Gramm-Laib gingen als Spende an den Arche-Kindergarten der Evangelischen Kirchengemeinde an der Kölner Straße. Mit der hatte der Bäckermeister eine Kooperation geschlossen, denn der Erlös aus der Aktion soll der Finanzierung eines neuen Spiel-Boots für die Kindertagesstätte zugute kommen.

Das Arche-Brot war von den Kunden der Hückeswagener Bäckerei gut angenommen worden: „Zwischen dem 18. Februar und 3. April haben wir insgesamt 824 Stück verkauft“, berichtet von Polheim. Daraus ergab sich ein Erlös von 329,60 Euro, den die Bäckerei auf 400 Euro aufrundete. Am Donnerstag übergab Jörg von Polheim das Geld an die Leiterin des Arche-Kindergartens, Corinna Ackerschewski. Die freute sich darüber sehr, ebenso über die gesamte Aktion. Denn die Kinder durften an drei Samstagen am Verkaufsshops der Bäckerei Werbung für das Arche-Brot machen und zudem im Laden ein Sparschwein für das Spiel-Boot aufstellen, dessen Inhalt übrigens noch nicht ermittelt wurde. „Und Ich bin wirklich überrascht, dass so viele Leute das Arche-Brot gekauft haben“, sagt Corinna Ackerschweski. Das neue Spielgerät ist inzwischen bereits auf dem Kindergartengelände aufgestellt.

(büba)