1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hückeswagen: 20 weitere Corona-Fälle im Altenzentrum Johannesstift

Altenzentrum in Hückeswagen : 20 weitere Corona-Fälle im Johannesstift

Hückeswagen (34) hat kreisweit nach Wipperfürth (43) die meisten am Coronavirus Infizierten.

Die Tests von Bewohnern und Mitarbeitern vom Haus am Park des Altenzentrums Johannesstift haben die Befürchtungen wahr werden lassen: Neben der 95-jährigen Bewohnerin und 60-jährigen Mitarbeiterin, die am Sonntag positiv auf das Coronavirus getestet worden waren (die BM berichtete), sind weitere 13 Bewohner und sieben Mitarbeiter infiziert. Das teilte Iris Trespe, die Pressereferentin des Kreises, mit.

Die betroffenen Bewohner des Johannesstifts wurden unmittelbar nach Bekanntwerden der Verdachtsfälle innerhalb der Einrichtung isoliert und werden nun unter besonderen Hygienemaßnahmen versorgt. „Die Angehörigen werden derzeit durch das Gesundheitsamt informiert“, berichtet Iris Trespe. Sofern die betroffenen Mitarbeiter Krankheitssymptome zeigten, befänden sie sich in häuslicher Quarantäne. „Andernfalls können sie gemäß der Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts unter Beachtung besonderer Schutzmaßnahmen ihrem Dienst nachgehen“, betont die Pressereferentin. „Sie müssen sich aber darüber hinaus auch in häuslicher Quarantäne aufhalten.“

Die Zahl der Infizierten im gesamten Oberbergischen Kreis stieg innerhalb eines Tages um 32 auf 267 – alleine 20 davon werden der Schloss-Stadt zugeschrieben. Damit sind in Hückeswagen mittlerweile 34 Menschen an Covid-19 erkrankt – nur in der Nachbarstadt Wipperfürth (43) gibt es in Oberberg mehr Erkrankte. 203 Menschen befinden sich kreisweit derzeit in einer angeordneten Quarantäne, 129 in vorsorglicher häuslicher Isolation, zählt Iris Trespe auf.

(büba)