Hückeswagen: 150 Grundschüler erkunden den Wald rund um die Wupper-Vorsperre

Waldjugendspiele in Hückeswagen : Grundschüler erkunden den Wald

Spielerisch, erlebnisreich und vor Ort im und am Wald finden die Waldjugendspiele für Grundschüler am kommenden Donnerstag an zwölf Stationen statt.

Sieben Klassen mit etwa 150 Kindern von Hückeswagener Schulen nehmen am kommenden Donnerstag, 19. September, ab 8 Uhr an den Waldjugendspielen für Grundschüler teil. Bei Sturm oder Starkregen ist Dienstag, 24. September, ein Ersatztermin. Das teilen Michael Woesler und Elke Gregory vom Landesbetrieb Wald und Holz NRW, Regionalforstamt Bergisches Land, Forstbetriebsbezirk Klüppelberg in Pixwaag mit. Spielerisch, erlebnisreich und vor Ort im und am Wald findet dieser Vormittag für die Schüler an zwölf Stationen statt, heißt es in der Ankündigung. Thematisiert werden eine Zeitreise durch die Holzerntetechnik (von der Trumsäge bis zum Vollernter Harvester), die Holznutzung (Wieviel Holz wächst in jeder Sekunde in Hückeswagens Wäldern, wie entsteht der Waldboden und wie wachsen unsere Bäume?). Außerdem erleben die Schüler bei ihrer lehrreichen Exkursion durch den Hückeswagener Wald Tierfamilien, eine Holzraupe, die Themen Wasser und Wald, die Waldwichtel, Bodenpflanzen, Bodenleiter, einen Baumturm, verschiedene Waldtiere, eine Holzraupe und lernen etwas über die Sinne im Wald und die Waldbäume. Start- und Zielpunkt ist der Sportplatz Schnabelsmühle an der Umkleide oberhalb des Platzes.

Die Siegerehrung nehmen Landrat Jochen Hagt, Bürgermeister Dietmar Persian und Vertreter des Regionalforstamtes zwischen 12.30 und 12.50 Uhr vor.

Do. 19. September, 8 Uhr, Wupper-Vorsperre, Start- und Zielpunkt ist der Sportplatz Schnabelsmühle an der Umkleide oberhalb des Platzes.

(rue)
Mehr von RP ONLINE