1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hits von Johnny Cash live im Kultur-Haus Zach in Hückeswagen

Konzert in Hückeswagen : Hits von Johnny Cash live im Kultur-Haus Zach

Der 80. Geburtstag von Johnny Cash 2012 war für Thomas Naatz (Bass) und Paul Mayland (Drums) der Anlass, ein reines Cash-Tribute-Programm unter dem Namen „Just Cash“ ins Leben zu rufen und dessen Musik zu präsentieren.

Auch 2021 kommen Fans der Musik von Johnny Cash voll auf ihre Kosten, denn am Samstag, 18. September, gastiert die Band „Just Cash“ mal wieder im Kultur-Haus Zach. Angefangen bei den Hits der 1950er-Jahre der „Sun-Records-Zeit“ bis hin zu den „American Recordings“ mit Songs wie „Folsom Prison Blues“, „Sunday Morning Coming Down“, „(Ghost) Riders In The Sky“, „Ring Of Fire“ oder „Jackson“ erleben die Besucher ab 20 Uhr die komplette Bandbreite des Repertoires.

Die Tribute-Band bringt die unvergesslichen Hits live auf die Bühne. Der 80. Geburtstag von Johnny Cash 2012 war für Thomas Naatz (Bass) und Paul Mayland (Drums) der Anlass, ein reines Cash-Tribute-Programm unter dem Namen „Just Cash“ ins Leben zu rufen und dessen Musik zu präsentieren. Die Band begeisterte ein generationsübergreifendes Publikum und spielte viele Konzerte im In- und Ausland. Auch in Hückeswagen war die Band bereits mehrfach zu sehen. Anfang 2017 stießen die beiden auf Benedikt Anhalt, einen jungen Musiker und Sänger, der seitdem der Cash-Interpret der Gruppe ist. Obwohl erst Mitte 20, überzeugt er mit seiner unglaublich warmen, tiefen Stimme und seinen exzellenten Interpretationen der Cash-Songs, heißt es in der Ankündigung.

  • Nachfolger gesucht für Streetworkerin Asiye Göksen.⇥foto:
    Fachausschüsse tagen in Hückeswagen : Stadt soll Streetworker einstellen
  • Beim Tag der offenen Tür der
    Tag der offenen Tür der Musikschule : Parcours weckt die Lust am Musizieren
  • Um kulturelle Teilhabe und den Neustart
    Teilhabe in der Landeshauptstadt : Die Kultur soll auch nach der Pandemie alle erreichen

Komplettiert wird die Besetzung mit dem Kölner Gitarristen und Telecaster-Spieler Stefan von Berg. Er sorgt für das authentische „Boom-chicka-boom“ und geschmackvolle Country-Licks. Das Repertoire von „Just Cash“ umfasst sämtliche Schaffensphasen. Die einstigen Attribute wie Originalität und Authentizität sind etwas in den Hintergrund getreten zugunsten von großer Spielfreude und eines moderneren, kraftvolleren und zeitgemäßeren Sounds bei einer gleichzeitigen enormen musikalischen Qualitätssteigerung.

Karten kosten zwölf Euro im Vorverkauf in der Bergischen Buchhandlung, bei Schreib- und Bastelbedarf Cannoletta sowie online unter www.kultur-haus-zach.de An der Abendkasse kosten die Karten 14 Euro. Für den Besuch gilt die 3G-Regel (vollständige Impfung, Genesung oder negativer Corona-Test). Darüber hinaus müssen die Besucher einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz beim Betreten des Kultur-Haus tragen und die Kontaktdaten am Eingang angeben.

(rue)