Hückeswagen: Heimatmedien, Erzählcafé und Bücherwoche in der Stadtbibliothek

Hückeswagen : Heimatmedien, Erzählcafé und Bücherwoche in der Stadtbibliothek

Die Schloss-Stadt liegt im Herzen des Bergischen Landes. Und nun finden Leser auch in der Stadtbibliothek eine ganze Reihe von Medien über die Heimat. Dank einer großzügigen Spende eines Hückeswageners verfügt die Bücherei über einen ansehnlichen Bestand, darunter sind Bildbände über Wuppertal und seinen Zoo.

"Aber auch andere Städte des Bergischen Landes und ihre Geschichte(n) sind zu entdecken", schreibt Bibliotheksleiterin Beate Breidenbach in einer Pressemitteilung. Die "Heimatabteilung" ist im Obergeschoss, direkt neben den Medien für die Generation 50plus, eingerichtet worden.

An gleicher Stelle steht ein großer, runder Tisch, den Mitglieder des Freundeskreises getischlert haben und an dem zurzeit regelmäßig Deutschkurse für Flüchtlinge stattfinden. In Zukunft soll der Tisch aber auch der Treffpunkt eines "Erzählcafés" sein, wo sich (ältere) Hückeswagener regelmäßig treffen können, um laut Beate Breidenbach "zuzuhören und mitzureden". Dazu sollen etwa bekannte Hückeswagener eingeladen werden, die aus ihrem Leben berichten, oder auch nicht so bekannte Bürger, die mit den anderen Teilnehmern über ihre Lieblingsbücher plaudern möchten. Start des "Erzählcafés" ist nächstes Jahr.

Für kommende Woche ist die "Bibliothekswoche" vorgesehen. In der Zeit vom 19. bis 23. Oktober gibt es beispielsweise zwei Termine für Kinder sowie die Krimi-Nacht. Am Montag, 19. Oktober, ab 16 Uhr, führt Gisela Zimmermann Kindern im Alter zwischen vier und sechs Jahren das Puppenspiel "Das kleine Eselein" nach einem Märchen der Brüder Grimm vor. Am Donnerstag, 22. Oktober, 16 Uhr, zeigt eine Mitarbeiterin der Bibliothek Kindern im gleichen Alter "Die neugierige kleine Hexe" von Lieve Baeten als animiertes Bilderbuch. Eintritt zu allen Veranstaltungen ist kostenfrei. www.stadtbibliothek- hueckeswagen.de

(büba)
Mehr von RP ONLINE