Hückeswagener Wiederholungstäterin vor Gericht Gefängnisstrafe fürs Schwarzfahren

Hückeswagen · Eine unter Bewährung stehende 52-Jährige muss für einen Monat in Haft. Es war nicht die erste Schwarzfahrt der Angeklagten. Zwölf Straftaten hat sie bislang im Bundeszentralregister angesammelt.

Mit einer Bewährung klappte es für eine Hückeswagenerin nicht. Sie muss in Haft.

Mit einer Bewährung klappte es für eine Hückeswagenerin nicht. Sie muss in Haft.

Foto: dpa/Volker Hartmann

Ob eine Gefängnisstrafe für das Fahren ohne Fahrschein zeitgemäß und sinnvoll ist, wird seit Jahren diskutiert. Das Bundesjustizministerium hat eine Überprüfung des Paragraphen 265a des Strafgesetzbuches angekündigt. Am Wipperfürther Amtsgericht wurde jetzt eine 52-jährige Hückeswagenerin zu einem Monat Freiheitsstrafe verurteilt, weil sie im Februar mit der S-Bahn ohne Fahrschein von Wuppertal nach Essen gefahren war.