Hückeswagen: Gebühren sinken nach mildem Winter

Hückeswagen : Gebühren sinken nach mildem Winter

Schneefall als absolute Ausnahme, eisglatte Straßen ebenfalls selten: Der Winter 2013/14 war mit Temperaturen überwiegend über dem Gefrierpunkt ausgesprochen mild. Der Herbst 2014 ist es bislang ebenfalls. Die erfreuliche Folge für die Hauseigentümer und ihre Mieter: Die von der Stadt für den Winterdienst erhobenen Gebühren sinken im nächsten Jahr spürbar, weil die zuvor erzielten Überschüsse an die Bürger quasi zurückgegeben werden.

In diesem Jahr mussten sie noch 2,45 Cent pro Frontmeter Grundstück für den Winterdienst bezahlen, im nächsten Jahr werden es nur noch 2,05 Euro sein, also gleich 40 Cent weniger. Das kündigte Christian Potthoff von der Stadtverwaltung jetzt im Haupt- und Finanzausschuss an. Bürgermeister Dietmar Persian kommentierte es als "sehr erfreuliche Nachricht".

Geringfügig teurer wird dagegen die Straßenreinigung: Für den Kehrdienst werden im nächsten Jahr 87 Cent pro Frontmeter zu zahlen sein, zwei Cent mehr als im laufenden Jahr. Unterm Strich wird der neue Gebührenbescheid aber eine finanzielle Entlastung für die Bürger ausweisen. Die formalen Beschlüsse zu den neuen Sätzen muss der Rat noch fassen.

(bn)