1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Festnahme nach versuchtem Totschlag in Hückeswagen

In Hückeswagener Flüchtlingsunterkunft : Festnahme nach versuchtem Totschlag

Der aus der Türkei stammende Tatverdächtige soll am Mittwoch gegen 22 Uhr einen ebenfalls in der Unterkunft lebenden Iraner (28) bei einem Streit mit einem Messer schwer verletzt haben.

Noch ist die Nachrichtenlage eher dürftig. Was feststeht: Staatsanwaltschaft und Polizei in Köln gaben am frühen Freitagnachmittag bekannt, dass Polizisten am späten Mittwochabend einen 24 Jahre alten Bewohner einer Flüchtlingsunterkunft in Hückeswagen festgenommen haben. Der aus der Türkei stammende Tatverdächtige soll nach Angaben von Polizeipressesprecherin Jessica Kluszczyk gegen 22 Uhr einen ebenfalls in der Unterkunft lebenden Iraner (28) bei einem Streit mit einem Messer schwer verletzt haben.

Ein Richter des Amtsgerichts Wipperfürth hat daraufhin den 24-Jährigen wegen des Verdachts des versuchten Totschlags vorgeführt. Das Kriminalkommissariat 11 der Polizei Köln hat die Ermittlungen übernommen. „Diese Ermittlungen laufen noch, und deshalb gibt es in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft auch noch keine weiteren Details“, sagte ein Sprecher der Polizei auf Anfrage unserer Redaktion.

(rue)