Ulrich Kowalewski: Festlegung der zukünftigen Schullandschaft vorantreiben

Ulrich Kowalewski : Festlegung der zukünftigen Schullandschaft vorantreiben

Hückeswagen (BM) "LeuchtturmProjekte sind vorbildliche Vorhaben, die neben dem eigentlichen Zweck auch eine Signalwirkung für zahlreiche Folgevorhaben haben sollen.

Hückeswagen (BM) "LeuchtturmProjekte sind vorbildliche Vorhaben, die neben dem eigentlichen Zweck auch eine Signalwirkung für zahlreiche Folgevorhaben haben sollen.

Neben dem Erfolg ist auch ein großer Bekanntheitsgrad beabsichtigt. Ausgehend von dieser Definition ist für mich die verbindliche gemeinsame Festlegung der zukünftigen Schullandschaft für Hückeswagen das entscheidende Projekt, das voranzutreiben ist. Eltern und Kinder müssen schnellstmöglich Klarheit über die schulischen Möglichkeiten vor Ort haben. Zuzugswillige sollen wissen, wie die Schulen der Zukunft aus pädagogischer und räumlicher Sicht in Hückeswagen aussehen.

Ich kämpfe für den Erhalt und die räumliche angemessene Neugestaltung der Realschule, die Möglichkeit des Weiterbestands der einzügigen Hauptschule im regionalen Verbund und die für die schulische Inklusion dringend notwendige Förderschulergänzung in der Erich-Kästner-Schule. Mit der Verlässlichkeit und der modernen Ausstattung im Schulbereich, beginnend in der Grundschule, erhält Hückeswagen die gute Chance, sich dem demografischen Wandel erfolgreich zu stellen.

Die Stadt verfügt über ein breitgefächertes Arbeitsplatzangebot. Mit dem durch die Unternehmen getragenen Berufskolleg, das noch ausbaufähig ist, gibt es im Bereich des Übergangs Schule/Beruf ebenfalls ein Alleinstellungsmerkmal in der Region.

Investition in Bildung dient allen Generationen und schafft Sicherheit bei der städtebaulichen Planung, soliden Finanzen und den städtischen Einrichtungen und Leistungen."

(RP)
Mehr von RP ONLINE