Fahrerflucht in Hämmern Irrfahrt über Wiese – Auto verliert Kennzeichen, Fahrer flieht

Hämmern · Die Polizei sucht den Fahrer eines roten Subaru Forester, der in dieser Woche mit seinem Fahrzeug vom Weg abgekommen und mit Zäunen und Telefonmasten kollidiert war. Was geschehen ist.

 So sieht ein Subaru Forester aus.

So sieht ein Subaru Forester aus.

Foto: Forester

Zwischen 18 Uhr am Mittwoch und 6.45 Uhr am Donnerstag war ein unbekannter Autofahrer auf der Straße Kleppersfeld in Hämmern nach rechts von der Fahrbahn abgekommen.

„Nach Auswertung der Spurenlage vor Ort fuhr der oder die Unbekannte auf der Straße aus Richtung Jostberg kommend in Fahrtrichtung Grünenbaum“, teilt Polizei-Sprecherin Monika Treutler mir. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der Fahrer nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte dort mit seinem Auto mit mehreren Zaunpfosten sowie zwei Telefonmasten. Anschließend landete der Wagen auf einer angrenzenden Weide. Offenbar setzte der Fahrer seine Fahrt dann auf der Weide parallel zur Straße fort, fuhr erneut durch einen Zaun und wieder zurück auf die Straße und flüchtete schließlich in Richtung Grünenbaum.

„Das Fahrzeug des Flüchtigen muss erhebliche Beschädigungen aufweisen“, stellt die Polizei-Sprecherin klar. Stellten doch ihre Kollegen an der Unfallstelle diverse Fahrzeugteile, wie Stoßstange, Kühlergrillabdeckung, Scheinwerfer und sogar das Kennzeichen sicher. Bei dem Auto soll es sich um einen roten Subaru Forester handeln.

Die Polizei sucht derzeit nach Zeugen, die Angaben zu der Fahrerflucht machen können. Das Verkehrskommissariat Wipperfürth hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang, Fahrer und Verbleib des Unfallfahrzeugs machen können, sich unter Tel. 02261 81990 zu melden.

(büba)