Hückeswagen: Einzelhandel komplett auf dem Prüfstand

Hückeswagen : Einzelhandel komplett auf dem Prüfstand

Besuch bekommen die Hückeswagener Einzelhändler in den nächsten Tagen und Wochen: Mitarbeiter des Büros Stadt- und Regionalplanung Dr. Jansen GmbH sehen sich bei den Geschäftsleuten in der Stadt um.

Ihre Aufgabe ist es, alle Einzelhandelsbetriebe in Hückeswagen systematisch zu erfassen. Alle Straßen werden von ihnen abgefahren oder abgelaufen. In den Betrieben ermitteln die Mitarbeiter des Büros — sie können sich entsprechend ausweisen — neben Namen und Adressen auch die Sortimente und Verkaufsflächen. Dazu werden Hand-Lasermessgeräte eingesetzt, die eine korrekte Erfassung der Flächen sicherstellen.

Das Kölner Büro für Stadt und Regionalplanung ist von der Stadt mit den Untersuchungen beauftragt worden. Es geht um konkrete Daten als sachliche Grundlage für ein neues Einzelhandels- und Zentrenkonzept. Auf Antrag der CDU hatte der Stadtrat sich für die Erarbeitung dieses neuen Konzepts durch ein Gutachter-Büro entschieden. Hintergrund: Frühere Daten sind längst veraltet. Als sie erhoben wurden, war die Stadtstraße im Zentrum nur eine vage Zukunftsidee. Überlegungen für den Einzelhandelsstandort "West 3" in Wiehagen gab es damals noch nicht, das Einkaufszentrum Wipperhof" gleich hinter der Stadtgrenze von Wipperfürth auch nicht.

Mit dem neuen Konzept sollen die aktuelle Situation des örtlichen Einzelhandels, aber auch seine Entwicklungsperspektiven kritisch unter die Lupe genommen werden, heißt es in einer Pressemitteilung aus dem Rathaus. Die Stadt bittet alle Einzelhändler, die Mitarbeiter des Kölner Büros bei ihrer Arbeit vor Ort zu unterstützen, damit dem Konzept eine aussagekräftiges Datensammlung zugrunde gelegt werden kann.

(RP)
Mehr von RP ONLINE