Hückeswagen: Ein Hartriegel ohne Schokolade

Hückeswagen : Ein Hartriegel ohne Schokolade

Ziersträucher mit Deko-Rinde sind in dieser tristen Zeit ein echter Hingucker. Besonders, wenn sie auch noch Farbe ins Spiel bzw. die Natur bringen. Vor allem Vertreter der so genannten Hartriegel (bot. Cornus) fallen durch ihre leuchtenden Zweige auf. Der eine setzt sich mit gelb-grüner Rinde in Szene (Cornus stolonifera Flaviramea), ein anderer hat auffallend rote Zweige ( Cornus alba Sibirica). Fast schon glühend orange-rot präsentiert sich Cornus Midwinter Fire bei seitlichem Lichteinfall. Hartriegel-Gewächse beanspruchen wenig Platz und wachsen meist strauchartig. Sie sind anspruchslos, lieben aber feuchte Böden. Ein Rückschnitt im Februar/März alle paar Jahre verjüngt, denn ältere Zweige verlieren die intensive Färbung. Der Nachteil des Hartriegels: Leider wachsen keine Schokoriegel daran. Seinen Namen trägt er wegen seines harten Holzes, das früher zur Herstellung von Spazierstöcken oder Werkzeug-Stielen verwendet wurde. Ins Wasser fallen sollte ein solcher Hartriegel-Spazierstock aber nicht. Das Holz ist so schwer, dass es sinkt. hdt

Fragen zum Thema Garten beantwortet Gartenbauingenieurin Regina Hildebrandt unter

www.rp-online.de/bergischesland

(RP)
Mehr von RP ONLINE