Hückeswagen: Diyar Agu (Linke)

Hückeswagen : Diyar Agu (Linke)

Diyar Agu stellt als Direktkandidat, zumindest im Oberbergischen Kreis, auf jeden Fall ein Novum dar. Schließlich ist der Gummersbacher mit kurdischen Wurzeln mit 17 Jahren der wohl jüngste Kandidat für den Bundestag. Gerade hat er sein Abitur in Gummersbach absolviert, ab Oktober wird er in Aachen Wirtschaftsingenieurwesen studieren. Seit 2105 ist er bei den Linken, derzeit ist er Sprecher des Gummersbacher Ortsverbands. Auf der NRW-Landesliste der Partei steht er auf Platz 24.

Agu möchte sich als junge Alternative in Berlin für eine gerechte Wirtschaftspolitik einsetzen. Dazu gehört für ihn, die Wirtschaft zu demokratisieren und die EU neu zu definieren. Er sagt: "Ich glaube an eine bessere Welt!" Dazu gehören internationale und menschenwürdige Standards für einen fairen Handel, die errungen und durchgesetzt werden müssen. Agus erklärtes Ziel für den Wahlkreis ist es, junge Menschen im Bundestag zu vertreten. Er will die Politik aktiv mitbestimmen. Der Oberbergische Kreis brauche eine Offensive für umweltfreundliche Mobilität und eine digitale Aufrüstung. Auch will sich der 17-Jährige für den Ausbau des ÖPNV stark machen. Angela Merkel würde er in einem Vier-Augen-Gespräch sagen, dass sie eine Frau der Gegenwart sei, sie denke nicht an die Zukunft: "Sie ist keine Visionärin", meint Agu. Wenn Deutschland weiterhin als Wirtschaftsstandort wettbewerbsfähig bleiben soll, brauche es dringend Investitionen in die digitale und öffentliche Infrastruktur.

(wow)
Mehr von RP ONLINE