1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Digitales Angebot: „Fastentime mit Gott“ in Hückeswagen und Radevormwald

Katholische Kirchengemeinde in Hückeswagen und Radevormwald : Digitales Angebot: „Fastentime mit Gott“

Die Katholische Pfarreiengemeinschaft Radevormwald-Hückeswagen wirbt für eine besondere Aktion zur Fastenzeit. Entwickelt wurde das Konzept gemeinsam mit der neuen Praktikantin Chantal Erdmann, die seit Anfang Februar für zwei Monate in der Pfarreiengemeinschaft tätig ist.

Wer nicht gerade ein leidenschaftlicher Jeck ist, an dem dürfte der diesjährige Karneval nahezu unbemerkt vorbeigeschlichen sein. Und damit könnte auch der Beginn der Fastenzeit am kommenden Mittwoch eher überraschend sein. Corona lähmt viele Bereiche des gesellschaftlichen Lebens. Dem will die katholische Pfarreiengemeinschaft Radevormwald-Hückeswagen in diesem Jahr mit einer besonderen Aktion zur Fastenzeit entgegenwirken.

„Ich bin ganz ehrlich, mich nervt es sehr, dass im Moment alles abgesagt werden muss. Daher haben wir uns überlegt, den Menschen in der Fastenzeit etwas anzubieten. Es soll nicht um Verzicht gehen, sondern um ein Angebot“, sagt Gemeindereferent Lukas Szczurek. Das Ergebnis dieser Überlegungen heißt: „Fastentime mit Gott.“ Entwickelt wurde das Konzept gemeinsam mit der neuen Praktikantin Chantal Erdmann, die seit Anfang Februar für zwei Monate in der Pfarreiengemeinschaft tätig ist. „Ich muss im Zuge des Praktikums ein Projekt umsetzen. Das hat sich angeboten“, sagt die junge Frau. Normalerweise gebe es beispielsweise einige Veranstaltungen mit dem Hungertuch in der Pfarrkirche St. Mariä Himmelfahrt. Das Hungertuch, auch Fastentuch genannt, verhüllt in der Fastenzeit die bildlichen Darstellungen Jesu in den katholischen und evangelischen Kirchen. „Das ist nicht möglich, wir wollen in den 40 Tagen bis Ostern die Botschaft der Fastenzeit zu den Menschen nach Hause bringen. Das soll aber nicht nur mit Texten und Impulsen geschehen, sondern auch mit Musik“, sagt Szczurek.

Jeweils an den Wochenenden in der Fastenzeit wird es Videobotschaften geben, dazu dann jeden Tag einen unterschiedlichen Impuls in Bild, Wort oder Musik. Beteiligt sind an der Aktion, die derzeit mit Hochdruck vorbereitet wird, nicht nur die Seelsorger, sondern auch Musiker und Sänger aus der Kirchengemeinde. Es wird auch ökumenische Beiträge geben. „So ist etwa der Jugendreferent der Evangelischen Kreuzkirchengemeinde, Luc Packlidat, zusammen mit seiner Band 3000k mit einem musikalischen Beitrag vertreten. Er wird auch eine der Wochenend-Botschaften aufnehmen“, sagt der Gemeindereferent.

Ziel ist es, die Menschen in der schwierigen Zeit zu begleiten. „Es steckt viel Liebe in den Beiträgen, da es darin um Themen geht, die einem persönlich begegnen“, sagt Chantal Erdmann. Szczurek ergänzt: „Jeder kann das mitnehmen, was wichtig erscheint. Man kann sich natürlich auch aussuchen, wann man sich den täglichen Impuls ansehen möchte.“

Eine Anmeldung ist auch nach Aschermittwoch möglich, betont der Gemeindereferent. Das Schöne an der „Fastentime mit Gott“ sei ja eben, dass man das Angebot ganz flexibel in den eigenen Tagesablauf einbauen könne.

Info Anmeldung bei Lukas Szczurek per E-Mail unter Lukas.Szczurek@erzbistum-koeln.de, per Tel. unter 0172 9269775 oder bei Instagram unter Fastentime_mit_Gott.