1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Die Hückeswagener PCR-Teststraße im Brunsbachtal wird abgebaut

Hückeswagener „Corona-Drive-In“ schließt zum 1. Juli : PCR-Teststelle im Brunsbachtal wird abgebaut

Wegen des kaum noch vorhandenen Bedarfs wird der „Corona-Drive-In“ ab Freitag, 1. Juli, geschlossen. Ob die Station im Herbst, sollte es eine neuerliche Welle geben, wieder errichtet werden, steht noch nicht fest.

Gut zwei Jahre nach ihrer Einrichtung wird die PCR-Testation auf dem ersten Parkplatz im Brunsbachtal in den nächsten Tagen abgebaut. Nur noch am heutigen Donnerstag werden dort bei Bedarf Abstriche von positiv getesteten Oberbergern genommen –  ab morgen, Freitag, ist die Station außer Betrieb. Das teilt Jessica Schöler von der Pressestelle der Kreisverwaltung mit. Somit bleibt dann nur noch die Gummersbacher PCR-Teststraße, die der Oberbergische Kreis betreibt.

Mitte August 2020, gut ein halbes Jahr nach Beginn der Corona-Pandemie, war der damals so genannte Corona-Drive-In im Brunsbachtal eingerichtet worden – zwei Container mit überdachter Durchfahrt und Absperrungen. Dorthin wurden seither Menschen aus dem Kreis vom Gesundheitsamt gebeten, die einen positiven Corona-Schnelltest vorweisen konnten und einen PCR-Test benötigten. Das galt auch für Kontaktpersonen im Zuge der Nachverfolgung. Bei allen wurde durch die Mitarbeiter ein tiefer Abstrich in Nase und Rachen entnommen, wobei die Personen im Auto sitzen blieben. Anschließend wurde das Teströhrchen zur Auswertung zur Laborunion in Reichshof-Wehnrath geschickt.

  • Die Zahl der positiven Corona-Tests hat
    Pandemie im Rhein-Kreis Neuss : Was die Corona-Welle für die Ferien bedeutet
  • Ab Anfang Juli ist der Corona-Bürgertest
    Einschränkung des Testangebotes : Wer die Corona-Tests jetzt noch kostenlos bekommt
  • Bis morgen, Donnerstag, sind die Schnelltest
    Teststellen in Hückeswagen : Die Bürgertests sind weiterhin gefragt

Das Gesundheitsamt wird nun nur noch in Gummersbach PCR-Tests für eingeladene Personen anbieten. „Die Abstrichzeiten werden jedoch reduziert“, bestätigt Jessica Schöler. Grund dafür und den Abbau der Hückeswagener Teststraße ist der deutliche Rückgang an PCR-Tests in den vergangenen Monaten. „Die Quarantänevorgaben sehen seit einiger Zeit vor, dass ein positiver Schnelltest für die Quarantäne ausreicht und nicht zwingend ein PCR-Kontrolltest gemacht werden muss“, erläutert die Sprecherin. Viele Oberberger, die ein positives Testergebnis hätten, würden inzwischen keinen PCR-Test mehr machen lassen. Voraussetzung ist allerdings, dass der Schnelltest in einer anerkannten Teststelle vorgenommen wurde.

Die Teststraße im Brunsbachtal, die in den vergangenen knapp zwei Jahren des Öfteren von Einbrechern heimgesucht worden war, wird kurzum abgebaut. Ob sie bei einer möglichen erneuten Corona-Welle im Herbst wieder aufgestellt wird, ist derzeit unklar.