1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Diashow im Hückeswagener Kultur-Haus Zach über Neuseeland

Diashow im Hückeswagener Kultur-Haus Zach : Faszinierendes Neuseeland

Der Hückeswagener Karl-Heinz Bobring zeigt am Sonntag, 14. August, zwei Multivisionsdiashows über das Land „am anderen Ende der Welt“ im Kultur-Haus Zach. Die Zuschauer erwartet eindrucksvolle Bilder von Land und Leute.

Die Corona-Pandemie lässt aktuell zwar viele Reisevorhaben wieder zu, ein unbeschwertes Reisen ist das in der Regel aber nicht. „Daher haben wir die Veranstaltungsreihe ,Wir bringen die Welt ins Kultur-Haus Zach‘ ins Leben gerufen, um ein wenig Urlaubsfeeling aus fernen Ländern zu vermitteln“, sagt Detlef Bauer, Vorsitzender des Trägerverein. So geht es am kommenden Sonntag zu einem absoluten Traumziel: Der Hückeswagener Karl-Heinz Bobring hält ab 15 und 18 Uhr gleich zwei Multivisionsvorträge über Neuseeland.

Beim ersten Reisebericht geht es auf Neuseelands Südinsel. Das „Land der langen weißen Wolken“ besticht durch die vielseitige Natur. Hochgebirge, Pfannkuchenfelsen, Regenwald, Weinberge und türkisfarbene Seen erwarten die Zuschauer bei diesem Multivisionsvortrag. Albatrosse, Pinguine und Kiwis bezaubern ebenso wie Riesenbäume. „Bobring zeigt faszinierende Impressionen und spannende Einblicke in das Leben der Menschen und berichtet hautnah über seine Reiseerlebnisse“, berichtet Bauer.

 Der Abel-Tasman-Nationalpark auf der Nordinsel.
Der Abel-Tasman-Nationalpark auf der Nordinsel. Foto: Karl-Heinz Bobring
  • Dr. Axel Bornkessel berichtet seit einigen
    Städtepartnerschaftsjubiläum in Hückeswagen : Ausstellung über Etaples-Berichterstattung
  • Jae-Seong Ryu, Künstler
    Ausstellung : Koreanischer Künstler im Kulturbahnhof Eller
  • Dank der finanziellen Förderung konnte in
    Kreis Heinsberger Abgeordnete zu Berliner Ampel-Plänen : CDU kritisiert Aus für Sportstättenförderung

Bei dem Vortrag am Abend steht der Norden im Fokus. Neuseelands Nordinsel, auch als „mythischer Fisch in der Südsee“ benannt, ist geprägt von Vulkanismus und Sandstrände, Götterbäume und Blütenparadies. Ob Maori-Geschichten oder Mittelerde, Großstädte oder vergessene Landschaften – die Nordinsel ist einfach magisch.

Karten für jede einzelne Multivisionsdiashow kosten zehn Euro im Vorverkauf bzw. zwölf Euro an der Tageskasse. Wer am Sonntag gleich beide Vorträge erleben will, kann eine Kombikarte im Vorverkauf für 16 und an der Tageskasse für 20 Euro erwerben. Karten im Vorverkauf gibt es in der Bergischen Buchhandlung, bei Schreib- und Bastelbedarf Cannoletta sowie online unter www.kultur-haus-zach.de. Unterstützt wird die Veranstaltungsreihe durch die Bürgerstiftung der Sparkasse Radevormwald-Hückeswagen.

So., 14. August, 15 und 18 Uhr, Kultur-Haus Zach, Islandstraße 5-7.

(büba)