Claudia Hirschfeld spielt in Hückeswagen Hits von Udo Jürgens und James Last

Kultur-Haus Zach in Hückeswagen : Kult-Hits von James Last und Udo Jürgens

Claudia Hirschfeld kommt mit ihrer Wersi-Orgel ins Kultur-Haus Zach und wird von zwei Solisten begleitet.

Wenn Claudia Hirschfeld zwei Musiker nennen müsste, die sie von Kindesbeinen an fasziniert und in ihrer musikalischen Entwicklung tiefgreifend beeinflusst haben, dann sind das James Last und Udo Jürgens. Beide inzwischen verstorbenen Künstler hat sie persönlich kennengelernt, und mit James Last verband sie außerdem eine kurze, aber innige Freundschaft. So hatte er zu ihrem 2014 erschienenen Buch „Alle Tasten im Schrank“ das offizielle Grußwort geschrieben. Daher widmet die 51-jährige Musikerin aus Hagen, die wieder ihre Wersi-Orgel mitbringt, ihren beiden Idolen am kommenden Samstag ein ganzes Konzertprogramm im Kultur-Haus Zach.

Natürlich ist Claudia Hirschfeld tief erschüttert, dass ihre beiden Idole so kurz nacheinander gestorben sind – Udo Jürgens am 21. Dezember .2014, James Last, dessen richtiger Vorname Hans lautet, am 9. Juni 2015. Ihre Musik, Kompositionen und Arrangements sind hingegen unsterblich. Mit ihrem Konzertprogramm „Merci Udo! Danke Hansi!“ verneigt sich Claudia Hirschfeld musikalisch vor den beiden Künstlern und wird dabei einige der größten Hits von Udo Jürgens und James Last mit ihrem besonderen virtuellen Orchester interpretieren.

Seit mehr als 30 Jahren ist Claudia Hirschfeld professionell als Organistin und Keyboarderin unterwegs und zählt zu den Stars an ihrem Instrument. In Europa, aber auch in Nord- und Südamerika sowie Arabien und China hat sie schon erfolgreich in die Tasten gegriffen und für Furore gesorgt. Neben ihrer Tätigkeit als Solistin hat sich Claudia Hirschfeld auch als „Orchester“ für große Chöre sowie namhafte Sänger und Intrumentalsolisten einen Namen gemacht und arbeitet dabei unter anderem mit Weltstars wie René Kollo, Trompetenlegende Walter Scholz oder den German Tenors zusammen.

Für das Konzert in Hückeswagen gewann sie zwei Musikerkollegen, die gut zum Thema passen. Markus Sparfeldt bezeichnet sich selbst als „singender Udo-Fan“ und versteht es wie kaum ein anderer, die Lieder von Udo Jürgens zu interpretieren. Eines der Lieblingsinstrumente von James Last war die Panflöte, für die er gleich mehrere Welterfolge wie „Einsamer Hirte“, „A Morning In Cornwall“ oder „Paradiesvogel“ geschrieben oder arrangiert hatte. David Döring ist einer der aktuell besten Panflöten-Virtuosen und wird diese, aber auch einige andere Kult-Hits von James Last und Udo Jürgens zusammen mit Claudia Hirschfeld präsentieren. Die Musikerin wird zudem auch solistisch zu hören sein und mit Anekdoten und Geschichten an zwei der größten deutschsprachigen Entertainer erinnern.

„Der Kartenvorverkauf ist bereits sehr gut angelaufen. Daher sollten sich alle beeilen, die dieses Konzert live miterleben wollen“, betont Detlef Bauer vom Trägerverein. Karten zum Preis von 22 Euro im Vorverkauf gibt es in der Bergischen Buchhandlung, bei Schreib- und Bastelbedarf Cannoletta sowie online unter www.kultur-haus-zach.de. An der Abendkasse kosten sie 25 Euro.

Sa. 9. November, 20.30 Uhr, Kultur-Haus Zach, Islandstraße 5-7.

(büba)