1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hückeswagen: Café Bauer kommt — Walkhoff nicht

Hückeswagen : Café Bauer kommt — Walkhoff nicht

Eine gute Nachricht hat Jan-Peter Berheide für die Innenstadt: Der Termin für die Eröffnung des Café Bauer im Gebäude Bahnhofstraße 2 (früher Heinhaus) steht fest. "Am 17. Juni werden hier die ersten Brötchen verkauft", kündigte der Vermieter gestern an. Bereits seit Wochen renoviert sein Unternehmen, die Berheide Bautenschutz GmbH, die Geschäftsräume und in den beiden oberen Etagen noch drei Wohnungen von Grund auf. In einen der Geschäftsräume wird in Kürze das neue Café der Landbäckerei Bauer einziehen.

Bauer, der bereits an zwei Standorten — in Kürten-Bechen und im Industriegebiet Winterhagen-Scheideweg — Cafés betreibt, will eine Verkaufsstelle und etwa 40 Sitzplätze einrichten. Geplant ist auch eine Außengastronomie, wobei Bauer die Tische und Stühle zunächst im Innenhof aufstellen möchte. Später wolle man sich gerne auch in Richtung Wilhelmplatz ausdehnen — wenn die Bahnhofstraße verkehrsberuhigt sein wird.

Aus dem ursprünglich geplanten Umzug der Parfümerie Walkhoff vom Wilhelmplatz ins Haus an der Bahnhofstraße wird demgegenüber nichts. "Wir sind sehr traurig, dass Herr Walkhoff abgesagt hat", sagte Jan-Peter Berheide gestern. Der Hückeswagener ist nun auf der Suche nach einem neuen Mieter für das Ladenlokal neben dem Café Bauer. Es hat eine Verkaufsfläche von 55 Quadratmetern sowie einen Bürobereich von 20 Quadratmetern Größe. Hinzu kommt ein Lagerraum. "Diese Räume sind ideal für den Einzelhandel, zum Beispiel für eine Boutique. Eine Spielhalle oder ein Döner-Laden sollen hier nicht rein", sagt Berheide.

  • Das Sturmtief „Ignatz“ zerfetzte auch den
    „Ignatz“ wütete in Hückeswagen : Sturm zerstört neuen Pavillon des Jugendzentrums
  • Marco Schäfer (Foto) und sein Bruder
    Ostfrisische Milchschafe aus der Schloss-Stadt prämiert : Ausgezeichnete Schafe aus Hückeswagen
  • Blick aus dem Ratssaal auf das
    Hückeswagener „Hüttenzauber“ : Weihnachtsmarkt kommt vors Schloss

Der Standort Bahnhofstraße 2, da ist sich der Unternehmer sicher, wird nach Fertigstellung der Stadtstraße an Attraktivität gewinnen. Das Haus liegt dann direkt im Zentrum des Geschehens. "Wir haben außerdem mit den beiden benachbarten Geschäften, dem Spielwarengeschäft Heinhaus und ab 17. Juni auch mit dem Café Bauer, zwei Publikumsmagneten", wirbt der Vermieter für den Standort.

(RP)