Bundesliga-Trainer besucht „Roadshow“ in Wipperfürth

Wipperfürth : Bundesliga-Trainer besucht „Roadshow“

Der Kreissportbund veranstaltet seine siebte „Sportschau“ am 1. September in Wipperfürth-Niederwipper.

Peter Neururer tauscht am Sonntag, 1. September, die TV-Talkshow „Doppelpass“ auf Sport1 mit der „Roadshow“ des Kreissportbunds (KSB) in Wipperfürth auf dem Gelände des Autohauses Bongen in Niederwipper an der B 237. Denn der frühere Fußballbundesliga-Trainer unter anderem vom VfL Bochum und Schalke 04 und jetziger sportlicher Leiter des Regionalligisten SG Wattenscheid 09 steht voraussichtlich für die Zeit von etwa 15.45 bis 17 Uhr für Autogramme und Gespräche zur Verfügung. Zudem können kleine und große Kicker dem Profi beim Torwandschießen ihr Können beweisen.

Neururer ist nicht der einzige Stargast bei der „Roadshow“, die am 31. März zum „Frühlingsfest“ der Werbegemeinschaft Station in Hückeswagen gemacht hatte. Auch die Spielerinnen und -spieler des Bandminton-Bundesligisten 1. BC Wipperfeld 2011 präsentieren sich hautnah auf der großen Bühne und laden ein zum Mitmachen auf dem Badmintonfeld.

„Ab 11 Uhr verwandelt sich die Fläche des Autohauses in eine kurzweilige Unterhaltungsarena“, berichtet Rüdiger Hockamp vom Veranstalter „team3show“. Durch sportliche Mitmach-Angebote, tolle Shows und ein buntes Rahmenprogramm erlebten die Besucher facettenreich, wie lebendig die Wipperfürther und oberbergische Sportlandschaft sei.

„,Raus aus dem Sessel’, ist die eigentliche Kernbotschaft, die wir den Menschen vermitteln möchten, damit sie vital und gesund bleiben“, betont KSB-Vorsitzender Hagen Jobi. Wo komme man entspannter ins Gespräch, als auf traditionellen Volks- und Familienfesten? Die Show sei die eine Seite, sagt er, aber „die Begeisterung für den Vereinssport zu wecken“ stünde dabei an erster Stelle. Und KSB-Geschäftsführerin Anja Lepperhoff unterstreicht: „Unsere ,Roadshow’ soll sich zum Treffpunkt sportlicher Menschen jeder Generation entwickeln. Das macht auch andere neugierig, motiviert und steckt an.“ Mitten im sogenannten Event-Areal befindet sich daher der sogenannte Info-Point, an dem viele Fragen rund um Vereinsangebote beantwortet werden.

Geboten werden an diesem Tag viele Mitmachangebote und Präsentationen. Sie reichen vom Ju-Jutsu über Tänze von Blau-Weiß Neye bis hin zu verschiedenen Akrobatikeinlagen. Festbesucher auch aus Hückeswagen können die Shuttle-Busse der OVAG nutzen, die auf der Strecke von Niederwipper bis zum Wipperfürther Busbahnhof sowie entgegengesetzt gebührenfrei fahren.

So. 1. September, 11 bis 18 Uhr, Autohaus Bongen, Wipperfürth-Niederwipper (an der B 237).

(büba)
Mehr von RP ONLINE