Hückeswagen: Bummeln an "Mittsommer"

Hückeswagen : Bummeln an "Mittsommer"

Mit Angeboten wie Cocktailbus, Taschen-Aufbewahrung, Gutscheinen, Rabatten und einer Verlosung arrangierte sich die Werbegemeinschaft mit der gleichzeitig stattfindenden "Bierbörse" – zum Gewinn für Händler und Besucher.

Mit Angeboten wie Cocktailbus, Taschen-Aufbewahrung, Gutscheinen, Rabatten und einer Verlosung arrangierte sich die Werbegemeinschaft mit der gleichzeitig stattfindenden "Bierbörse" — zum Gewinn für Händler und Besucher.

Der Einkauf bei der "Mittsommernacht" hatte sich für Maik Messerschmidt gelohnt. Der Hückeswagener gewann den Hauptpreis. Foto: Dörner

Die Einzelhändler haben bei der verkaufsoffenen "Mittsommernacht" anscheinend alles richtig gemacht und nicht mit der gleichzeitig stattfindenden "Bierbörse" konkurriert, sondern davon profitiert. "Als wir den Termin für die ,Mittsommernacht' festgelegt haben, wussten wir nicht, dass die ,Bierbörse' gleichzeitig stattfindet", sagte Ute Seemann. Die Sprecherin der Werbegemeinschaft war dennoch zufrieden: "Wir haben uns gut ergänzt, und die Zusammenarbeit hat funktioniert."

Vor allem die Kunden, die am Samstagabend viele Angebote bei milder Sommernachtsatmosphäre nutzen konnten, profitierten davon. Rabatte von 20 bis 50 Prozent, die fast alle Geschäfte anboten, sorgten für lächelnde Gesichter. "So viel Prozent hat kein Bier" lautete daher auch die Werbeanzeige für den verkaufslangen Samstag.

Den Laden gestürmt

Christoph Winkler hatte sein Ladenlokal für diesen Tag komplett umgeräumt. "Dafür gibt es heute 50 Prozent auf alles, was im Laden hängt", sagte der Modehändler. Nach dem bisher kühlen und nassen Sommer war das eine gute Möglichkeit, Platz für neue Ware zu schaffen. Und das wurde von den Kunden bestens angenommen. "Die haben uns hier den Laden gestürmt", freute sich Winkler. Schreibwarenhändlerin Christiane Cannoletta war ebenfalls überrascht über die positive Resonanz.

Um die Besucher in Bewegung zu halten, hatten sich die Händler etwas einfallen lassen. Für jeden Cocktail am Wilhelmplatz gab es einen Gutschein für ein spanisches Häppchen bei "Stilmix" oder eine Häkelnadel vom Handarbeitsladen von Sabine Apitius.

Eine weitere Neuheit war die kostenfrei Taschen-Aufbewahrung: "Bewacht" von Gertrud Gaßmann, fanden nicht nur Einkaufstüten und Handtaschen, sondern auch Fahrräder im umfunktionierten Autoanhänger am Wilhelmplatz vorübergehend einen sicheren Platz. So musste niemand nach dem Einkaufen mit Tüten beladen zur "Bierbörse" gehen.

Ingrid Hilbig kam mit ihrer erwachsenen Tochter aus Wermelskirchen zum Einkaufen nach Hückeswagen und wurden bei "accanto" fündig. "Wir sind aber noch nicht fertig", sagten die entspannt wirkenden Frauen. Die zehnjährige Lucie Borgmann freute sich über eine alkoholfreie "Piña Colada " am Cocktailbus der Werbegemeinschaft. "Auf der ,Bierbörse' gibt es zwar viele Biersorten, aber wenig Auswahl für Kinder", bedauerte Mutter Ulrike Borgmann, die sich über das besondere Angebot freute.

Verlosung am Wilhelmplatz

Ein weiterer Anreiz war die Verlosung. So gab es für zehn Euro eines Einkaufs ein Los. Die Gewinne wurden nach Geschäftsschluss am Wilhelmplatz verlost (s. neben stehenden Bericht).

(heka)
Mehr von RP ONLINE