Hückeswagen: Bürger melden mehr als 300 "Wutpunkte"

Hückeswagen : Bürger melden mehr als 300 "Wutpunkte"

Als "überwältigend" bezeichnet Polizeisprecher André Kuba das Interesse der Menschen im Oberbergischen am zweiten landesweiten "Blitz-Marathon" in der nächsten Woche.

Grund dieser Einschätzung: Über 300 Bürger haben sich in den vorigen Tagen per Mail oder Telefon an die Polizei gewandt und mitgeteilt, an welchen Stellen im Kreis sie sich besonders über Raser und Drängler ärgern.

Vom 3. Juli, 6 Uhr, bis zum 4. Juli, 6 Uhr, wird die Polizei ausschließlich an von Bürgern genannten "Wutpunkten" Geschwindigkeitsmessungen vornehmen — wobei wegen der Fülle der Meldungen nicht alle berücksichtigt werden können. Weitere "Wutpunkte" sollen bei noch folgenden Aktionen abgearbeitet werden, kündigt Kuba an.

In Hückeswagen wird am 3./4. Juli auf der K 5 in Kleineichen geblitzt und auf der L 101 in Westhofen. Kontrollpunkte im benachbarten Wipperfürth sind der Jostberg in Hämmern, die Beverstraße in der Neye-Siedlung, die August-Mittelstenscheid-Straße (L 284), die Ostlandstraße, Friedrichsthal (L 302) und Agathaberg (K 18). Insgesamt werden beim zweiten "Blitz-Marathon" 76 Kontrollstellen im Oberbergischen eingerichtet.

Unabhängig von der landesweiten Aktion hat die Polizei gestern eine weitere Geschwindigkeitskontrolle in Hückeswagen angekündigt: Bereits am Montag, 2. Juli, nehmen die Beamten Kraftfahrer auf der B 483 ins Visier. Voraussichtlich wird die Kontrollstelle wieder in Herweg eingerichtet.

(RP/rl)
Mehr von RP ONLINE