Hückeswagen: Blow Up: jung und einfach mitreißend

Hückeswagen : Blow Up: jung und einfach mitreißend

Es war eine logistische Herausforderung, das Realschul-Orchester mit auf die Bürgerfahrt zu nehmen. Erst einmal musste ein zweiter Bus für die 33 Orchestermitglieder und deren Instrumente organisiert werden. Das gesamte technische Equipment reiste ebenfalls mit nach Frankreich. Doch die Arbeit im Vorfeld hatte sich gelohnt: Der Auftritt beim Musik-Abend im "Salle de la Corderie" wurde ein toller Erfolg. Mit vielen bekannten Liedern riss das Orchester die deutschen und französischen Gäste mit.

Einziger Wermutstropfen: Das Essen wurde während der Musikvorführung serviert und lenkte die Aufmerksamkeit etwas ab vom Geschehen auf der Bühne. Doch bei solch einem umfangreichen Programm und einem Vier-Gänge-Menü vom Feinsten hätte die Veranstaltung bereits am frühen Nachmittag beginnen müssen, um allen gerecht zu werden.

Familienauftritt der Wasserfuhrs

Das Orchester wurde am Wochenende durch fünf weitere Musiker verstärkt, unter ihnen die Söhne des Dirigenten, Roman und Julian Wasserfuhr, beide vielfach ausgezeichnete Jazz-Musiker der Spitzenklasse. Gerald und Renate Wasserfuhr betreuten die Jugendlichen während der gesamten Fahrt. Untergebracht waren sie in der Jugendherberge "Le Flot".

Während sich die Teilnehmer der Bürgerfahrt die Stadt und die Museen ansahen, bereiteten die jungen Orchestermusiker ihren Auftritt vor. "Der Aufbau, die Probe und das Abbauen gingen reibungslos vor sich. Alle packten mit an, und alle haben sich hervorragend diszipliniert verhalten", lobte Renate Wasserfuhr die Jugendlichen.

Während der Gala am Abend griff auch sie zum Mikrofon und überraschte die Zuschauer mit einigen Vorträgen. Zu einem Lied schrieb die Solistin kurzerhand einen auf den Abend bezogenen Text, sang ihn auf Deutsch und dann, von Detlef Richelshagen übersetzt, in der Sprache der Gastgeber. Auch Dieter Schruff war vom Auftritt seiner ehemaligen Schüler begeistert. "Das war eine tolle Generalprobe für 2013", meinte der ehemalige Leiter der Realschule augenzwinkernd.

(RP)
Mehr von RP ONLINE