Hückeswagen: BGV öffnet sein Archiv jeden ersten Samstag im Monat

Hückeswagen: BGV öffnet sein Archiv jeden ersten Samstag im Monat

Geschichtsinteressierte und Historiker können neben dem gemeinsamen Stadtarchiv ab dem 7. April auch die Archive der Hückeswagener Abteilung des Bergischen Geschichtsvereins (BGV) und der Bergischen Zeitgeschichte (BZG) für ihre Forschungen nutzen. Denn auch der BGV wird regelmäßige Öffnungszeiten anbieten, teilt Vorsitzende Iris Kausemann mit.

"Geschlossene Archive sind tote Archive, die keine Erkenntnisse stiften können und somit ihren Sinn und Zweck verfehlen", betont sie. Ab kommendem Monat werden an jeden ersten Samstag im Monat das Archiv der BZG, Islandstraße 1, von 10 bis 12 Uhr (bisher von 10 bis 13 Uhr) und das Archiv des BGV, Gerhart-Hauptmann-Straße 4, von 12 bis 14 Uhr geöffnet sein. Kausemann: "Über die Bestände kann man sich im Vorfeld über die Digitalisate der Findbücher informieren, die auf der Homepage des BGV Hückeswagen zu finden sind." www.bgv-hueckeswagen.de

(büba)