1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Bergisches Land: Jetzt noch anmelden für das Wanderevent

Wandern im Bergischen Land : Jetzt noch anmelden für das große Wanderevent

Mehr als 1200 Wanderer machen bereits mit. Weitere Anmeldungen sind möglich. Auf die Teilnehmer warten 1000 Höhenmeter. Möglich ist diese große Freiluft-Sportveranstaltung in Corona-Zeiten durch ein umfangreiches Hygienekonzept, das vom Veranstalter erarbeitet und mit dem Kreis und der Stadt Wipperfürth abgestimmt wurde.

Ein Großereignis mit Abstand und Hygieneregeln mitten in der Corona-Pandemie: Am Samstag, 10. Oktober, startet das Wanderevent „Bergische 50“ zum zweiten Mal in Hückeswagens Nachbarstadt Wipperfürth und erstmals vom neugestalteten Marktplatz. Mehr als 1200 Wanderer sind bereits angemeldet, weitere Anmeldungen sind möglich. Die Wanderer erwarten 50 Kilometer, 100 Höhepunkte und fast 1000 Höhenmeter.

Der Start erfolgt in mehreren Blöcken, um größere Ansammlungen zu vermeiden. Zwischen 7 und 8.30 Uhr machen sich die Sportler auf eine 50 Kilometer lange Tour. Die Route führt vom Wipperfürther Marktplatz in einer großen Schleife hoch zur Neye-Talsperre und in einem weiten Bogen um die Bever-Talsperre, durch Hückeswagen zurück nach Wipperfürth. 950 Höhenmeter sind zu bewältigen, und hunderte landschaftliche Highlights erwarten die Wanderer. Stärkung gibt es bei einem warmen Mittagessen an der DLRG-Station an der Bever-Talsperre und an fünf weiteren Verpflegungsstationen.

Möglich ist diese große Freiluft-Sportveranstaltung in Corona-Zeiten durch ein umfangreiches Hygienekonzept, das vom Veranstalter erarbeitet und mit dem Kreis und der Stadt Wipperfürth abgestimmt wurde. Es sieht zahlreiche Maßnahmen und Veränderungen vor. „Wir freuen uns, trotz der Verschiebung der Bergischen 50 vom Frühjahr in den Herbst und den hohen Hygienevorschriften für Wanderer und Helfer, das Wanderevent in der Hansestadt Wipperfürth und durch die Schlossstadt Hückeswagen und die Stadt Radevormwald durchführen zu können und zu dürfen“, sagt Projektleiterin Alina Berk.

Vor dem Betreten von Start- und Zielbereich sowie der Verpflegungsstationen sind das Tragen einer Mund- und Nasenbedeckung sowie das Desinfizieren der Hände für alle Wanderer verpflichtend. An den Verpflegungsstationen wird es keine Selbstbedienung geben. Am Start und Ziel wird auf eine Gepäckabgabe sowie auf eine Massagemöglichkeit verzichtet. Nach Durchlaufen der Ziellinie erhalten die Wanderer ihre Medaille sowie Verpflegung. Die Wanderer werden gebeten, den Zielbereich schnellstmöglich zu verlassen und nicht zu verweilen. Zahlreiche Helfer kümmern sich um die Teilnehmer, Vereine und Gruppen versorgen die Teilnehmer und achten an Verkehrsknotenpunkten auf die Sicherheit der Wanderer.

Eine Onlineanmeldung ist noch bis zum 2. Oktober auf der Internetseite www.bergische50.de möglich. Alle, die sich die 50 Kilometer lange Strecke noch nicht zutrauen, haben die Möglichkeit, sich als Zweier- oder Vierer-Staffel die Strecke zu teilen. Auch Kurzentschlossene bekommen noch die Chance mitzuwandern. Wer sich spontan entscheiden möchte, die Wanderung anzugehen, kann sich am Freitag, 9. Oktober, 16 bis 18 Uhr, und am Samstag, 10. Oktober, 7 bis 8 Uhr, im Infozelt auf dem Marktplatz in Wipperfürth nachmelden. Das geht nur so lange, bis das Teilnehmerlimit erreicht ist.
www.bergische50.de

www.tourismus.wipperfuerth.de

www.dasbergische.de