Hückeswagen: Bergische Kaffeetafel vor dem Schloss

Hückeswagen : Bergische Kaffeetafel vor dem Schloss

Lange ist über ein Café im Schloss diskutiert worden. Politik und Verwaltung hatten immer neue Versuche gestartet. Sie scheiterten jedoch letztlich, denn ein Umbau für einen gastronomischen Betrieb in dem alten Gemäuer wäre mit immensen Kosten verbunden.

"Kleine Lösung" gefunden

Nun ist wenigstens eine "kleine Lösung" gefunden worden: Seit dem Pfingstwochenende wird künftig sonntags auf dem Schlossplatz eine Freiluft-Gastronomie öffnen und Hückeswagener sowie auswärtige Besucher verköstigen. "Wir sind froh, dass es schlussendlich geklappt hat", sagt Bürgermeister Uwe Ufer.

Denn man habe gefühlte 100 Jahre versucht, ein Café anzusiedeln. "Mit dem Schloss haben wir ein Alleinstellungsmerkmal. Da ist es wichtig, dass Besucher auch die Möglichkeit haben, einen Kaffee zu trinken oder ein Stück Kuchen zu essen", meint Ufer.

Jeden Sonntag zwischen 11.30 und 16 Uhr macht ab sofort Alexander Weyrich mit seinem Verkaufsstand halt am Schloss. "Wir haben eine echte Bergische Kaffeetafel im Angebot, mit Waffeln, Brot, Schinken, Käse, Milchreis und bergischem Zwieback", erklärt Weyrich. Auch Kuchen soll es geben.

Der 34-Jährige betreibt in Radevormwald einen Kiosk. Außerdem stehen seine Fahrzeuge auf Wochenmärkten und fahren durch die Region. Verkauft wird Holzofenbrot aus der Eifel. Mit der Außengastronomie auf dem Schlossplatz wagt sich der Unternehmer, der zehn Angestellte beschäftigt, in ein neues Geschäftsfeld. "Ich bin sehr gespannt, aber auch zuversichtlich, dass unser Angebot angenommen wird", erklärt Weyrich.

Viel Zeit, sich auf das "Abenteuer Schlossplatz" vorzubereiten, hatte der Rader nicht. "Wir haben vor zwei Wochen zum ersten Mal Kontakt zu Alexander Weyrich aufgenommen, weil wir wissen, dass er einen guten Namen in der Region hat. Er hat uns daraufhin sehr schnell zugesagt", sagt Uwe Ufer.

Idylle in der Altstadt

So bauen Weyrich und sein Team ab sofort sonntags bis Herbst ihren Verkaufswagen auf. Dazu kommen noch einige Biertisch-Garnituren die liebevoll mit Blumen und Kräutern geschmückt werden. Bei strahlendem Sonnenschein wie bei der Premiere am Pfingstwochenende ist das ein wahrlich idyllischer Platz in der Altstadt.

(RP)
Mehr von RP ONLINE