Innenstadtumbau Wipperfürth : Bauarbeiten gehen zügig voran

In Wipperfürth wird die Innenstadt umgebaut. Erste Teile sind bereits fertiggestellt.

Die Straßenbauarbeiten an der Straße Am Kaufhaus und in den Gehwegbereichen der Radiumstraße in Wipperfürth sind fertiggestellt. Das teilte jetzt Wipperfürths Citymanagerin Mery Kausemann mit.

Nach den Sommerferien haben die Straßen- und Kanalbauarbeiten im Bereich Lenneper Straße und Kölner-Tor-Platz begonnen. Die Verkehrsführung erfolgt über eine Ampelschaltung. Die Einbahnstraßenregelung in der Radiumstraße bleibt bestehen, so dass das Rewe-Parkhaus und der Aldi-Parkplatz weiterhin über die Bahnstraße zu erreichen sind. Die gesamten Baumaßnahmen am Kölner-Tor-Platz werden voraussichtlich Mitte nächsten Jahres beendet sein.

Derzeit werden die Straßenbauarbeiten in der Marktstraße durchgeführt. Die Arbeiten erfolgen in zwei Bauabschnitten. Ein Teil der Marktstraße bleibt weiterhin befahrbar. Die Arbeiten sollen, sofern die Witterung mitspielt, bis spätestens Februar 2019 abgeschlossen sein. Auf dem Marktplatz wurden im nördlichen Bereich bereits neue Kanäle angelegt. Die Kanalbauarbeiten werden jetzt im Bereich vor der Evangelischen Kirche bis zur Einmündung in die Gaulstraße weitergeführt. Zusätzlich werden durch die BEW neue Versorgungsleitungen und Breitbandkabel verlegt. Die Baumaßnahme wird voraussichtlich noch bis Ende des Jahres andauern. Während dieser Zeit kann der Verkehr aus der Hochstraße nur über die Gaulstraße abfließen. Die Straße vor der Evangelischen Kirche wird komplett gesperrt. Die sogenannte „Asi-Runde“ wird dadurch wieder unterbrochen. Ein Teil des Marktplatzes steht weiterhin mit Parkplätzen, einem Behindertenparkplatz sowie als Zufahrt zur Marktstraße zur Verfügung. Die Firma Boymann plant, Ende November mit den Straßenbauarbeiten im nördlichen Bereich des Marktplatzes zu beginnen, so die Stadtverwaltung.