1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

„Balkonsingen“ in Hückeswagen jetzt auch in der Adventszeit

Evangelische Kirchengemeinde Hückeswagen : „Balkonsingen“ jetzt auch in der Adventszeit

Das „Offene Singen im Advent“, das eigentlich an jedem Freitag draußen vor den erleuchteten Türen der Pauluskirche stattfinden sollte, wird nun ins Private verlegt.

In der Corona-Pandemie sind viele gute Ideen entwickelt worden, um das Miteinander trotz der kontaktarmen Zeit zu fördern. Sicher erinnern sich viele noch sehr gut an das „Balkonsingen“ im Frühjahr. Von Mitte März bis Ende Mai trafen sich allabendlich Nachbarn auf den Straßen oder gingen auf ihren Balkon oder in den Garten, um allein oder in Gemeinschaft zu singen. Ursprünglich von der Evangelischen Kirche in Deutschland initiiert, wurde die Aktion in Hückeswagen von Inga Kuhnert, Kantorin der Evangelischen Kirchengemeinde, koordiniert. Im Advent wird das Balkonsingen nun noch einmal aufgegriffen.

„Die Advents- und Weihnachtszeit ist die Zeit im Jahr, in der am meisten gesungen wird. Für viele Menschen gehören die schönen, zumeist alten Lieder unbedingt dazu“, sagt Inga Kuhnert. Umso mehr schmerze es, dass Chöre nach wie vor nicht proben dürfen, in Gottesdiensten nicht gesungen werden darf und Menschen sich nicht treffen können. Deshalb wird das „Offene Singen im Advent“, das eigentlich an jedem Freitag draußen vor den erleuchteten Türen der Pauluskirche stattfinden sollte, nun ins Private verlegt. An jedem Freitag um 19 Uhr werden dann, so hofft die Kantorin, an verschiedenen Stellen in der Stadt, in Gärten, am Fenster oder auf der Straße bekannte Advents- und Weihnachtslieder erklingen.

Wer teilnehmen möchte, kann sich bei Inga Kuhnert per E-Mail melden unter musik-in-der-pauluskirche@mail.de, Stichwort Adventssingen. Per Mail werden Texte und Noten für die Instrumente verschickt. Wer im Frühjahr dabei war, wird von Inga Kuhnert automatisch angeschrieben. Auch Liedwünsche dürfen gerne genannt werden.

(rue)