Hückeswagen: Bachstraße bleibt bis Ende Oktober "Großbaustelle"

Hückeswagen: Bachstraße bleibt bis Ende Oktober "Großbaustelle"

So mancher Autofahrer mag sich verwundert die Augen reiben, wenn er - entsprechend informiert durch große Hinweistafeln an den Ortseingängen - im Zentrum nach einer Großbaustelle sucht. Mehrere Anrufe erreichten jetzt die Redaktion, wo diese denn zu finden sei. Vor einer solchen nämlich wird auf den Hinweisschildern gewarnt, weswegen Autofahrer der ausgeschilderten Umleitung folgen sollen.

Aktuell gibt es nur eine Baustelle, die in Frage kommt: die auf der Bachstraße zwischen dem Eversberg-Neubau und dem Gelände der Feuerwehr. Das bestätigt auf Anfrage unserer Redaktion Sonja Gerrath von der BEW. Der Energieversorger lässt dort seit Ende August vor dem Haus Bachstraße 3 eine neue Trafostation errichten und über eine Länge von 230 Metern neue Mittel- und Niederspannungsleitungen sowie Leerrohre verlegen, in die später Glasfaserleitungen eingeblasen werden können. Dafür ist seit einigen Tagen eine Baustellenampel aufgestellt, an der sich auf der Einfallstraße in die Stadt gerade im Berufsverkehr die Autos stauen.

Solche Schilder wie das in Westhofen, stehen an allen Ortseingängen. Foto: Stephan Büllesbach

Eigentlich sollten die Bauarbeiten an diesem Wochenende beendet sein. Allerdings hatte es Schwierigkeiten bei der Abstimmung mit der gegenüberliegenden Baustelle am Neubau des Mehrfamilienhauses gegeben. Daher werden die Bauarbeiten erst Ende Oktober fertig. "So lange bleibt die Ampel stehen", sagt Sonja Gerrath. Und so lange hat Hückeswagen eine "Großbaustelle". . .

(BÜBA)