Hückeswagen: Außergewöhnliches Trio mit Musik "von Klassik bis Jazz"

Hückeswagen: Außergewöhnliches Trio mit Musik "von Klassik bis Jazz"

Im fünften und letzten Schlosskonzert der 52. Saison gastiert am Samstag, 21. April, das "Klarinettentrio Schmuck" im Heimatmuseum und bietet Werke "von Klassik bis Jazz". Bei den Musikerinnen handelt es sich um das Geschwisterpaar Sayaka und Yumi Schmuck sowie Rumi Sota-Klemm. "Die drei mehrfach preisgekrönten Musikerinnen bietet feinste Kammermusik auf höchstem Niveau", berichtet Gerhard Welp von der "Initiative Schlosskonzerte". Etwas ganz Besonderes sei die außergewöhnliche und seltene Besetzung mit Klarinette, Bassett-Horn und Bass-Klarinette. Das Trio stehe für große Spielfreude und geradezu magisches Zusammenspiel. In ihrem Konzert spannen die Musikerinnen einen Bogen von der Klassik bis in die Moderne: Auf dem Programm stehen Werke von Mozart, Dvorák und Debussy, aber auch Stücke bekannter Jazz-Komponisten wie Berlin und l Desmond.

Karten zum 15 Euro gibt's im Vorverkauf in der Bergischen Buchhandlung und an der Abendkasse; für Kinder bis zum 15. Lebensjahr ist der Eintritt frei. Karten können auch telefonisch unter Tel. 935451 oder per E-Mail an info@schlosskonzerte-hueckeswagen.de vorbestellt werden und liegen bis 19.45 Uhr an der Abendkasse bereit.

Sa. 21. April, 20 Uhr, Heimatmuseum im Schloss, Auf'm Schloss.

(büba)
Mehr von RP ONLINE