Auch zwei Hückeswagener absolvieren den Basiskursus Betreuungsrecht

Basiskursus : Ausbildung zum Betreuer bestanden

18 Männer und Frauen haben den Basiskursus Betreuungsrecht absolviert, darunter zwei Hückeswagener.

An 16 Abenden und 48 Stunden lang drückten 18 Männer und Frauen – darunter zwei aus Hückeswagen – die Schulbank, um jetzt Menschen mit Pflege- oder Unterstützungsbedarf fachkundig zur Seite zu stehen. „Sie helfen, wenn es um Behördengänge, finanzielle oder gesundheitliche Fragen geht“, erläutert Jessica Schöler von der Pressestelle der Kreisverwaltung. Zum 17. Mal veranstalteten die Betreuungsstelle des Kreises und die Akademie Gesundheitswirtschaft und Senioren (AGewiS) diesen Basiskursus. Gemeinsames Ziel ist es, die qualifizierte Betreuung zu fördern.

„Da nach dem Betreuungsrecht jede Person, egal welcher Qualifikation, ehrenamtlicher Betreuer und Berufsbetreuer werden kann, bemüht sich die Betreuungsstelle um Qualitätsförderung und -sicherung“, berichtet Schöler. Ein Beitrag sei der Basiskursusus Betreuungsrecht, der seit 2002 jährlich stattfindet und immer ausgebucht ist. Richter, Rechtspfleger, Sozialarbeiter, Rechtsanwälte, Psychologen und Ärzte informieren über das Betreuungsgesetz, Sozial- und Verwaltungsrecht, über Aktenführung und Arbeitsorganisation, Sozialmedizin sowie Gesprächsführung.

Die Betreuungsstelle empfiehlt den Kursus allen ehrenamtlichen Betreuern. Um als freiberuflicher Betreuer tätig sein zu dürfen, ist die Qualifizierung Voraussetzung. Ein neuer Kursus Betreuungsrecht startet im Herbst. Anmeldungen nimmt das Fachseminar Pflegeberufe unter Tel. 02261 884382 entgegen. Auskünfte erteilt die Betreuungsstelle unter Tel. 02261 88-5108.

www.obk.de/betreuungsstelle www.agewis.de

(büba)
Mehr von RP ONLINE