Hückeswagen: ATV plant barrierefreien Zugang zur Sporthalle auf dem Fürstenberg

Hückeswagen: ATV plant barrierefreien Zugang zur Sporthalle auf dem Fürstenberg

Neue Übungsleiter zu finden ist für Sportvereine keine leichte Aufgabe. So auch für den ATV. Der Verein kann sich gut vorstellen, in Zukunft eine Demenzgruppe oder Kurse für Rollatoren-Nutzer zu etablieren. Dazu gab es bereits Kooperationsgespräche mit der Volkshochschule (VHS), wie der Vereinsvorsitzende Jörg von Polheim am Freitagabend auf der 168. Jahreshauptversammlung des ATV berichtete. Doch bisher konnten keine Übungsleiter für die neuen Angebote gefunden werden.

Investieren will der Verein in einen etwa 50 Meter langen, serpentinenartig angelegten Zugang zur vereinseigenen Halle auf dem Fürstenberg, der von Rollstuhlfahrern und auch von Eltern mit Kinderwagen genutzt werden kann. Dazu müssten jedoch Fördermittel beantragt werden. "Erst dann ist die Investition für den Verein finanzierbar", betonte Jörg von Polheim.

Um den Nachwuchs zu sichern, gibt es neue Kurse für die Jüngsten -angefangen von den Krabbelkäfern ab einem Alter von drei Monaten, über Mutter-Vater-Kind-Gruppen bis zu den Handball-Minis. Neue Mitglieder kann der Turnverein gut gebrauchen. Die Mitgliederzahl stagniert und liegt derzeit bei 705. Vor zehn Jahren waren es noch 908 Mitglieder. Dennoch zeigte sich von Polheim zufrieden. "Das vergangene Jahr war gekennzeichnet von zahlreichen Aktivitäten, und es herrscht eine gute Zusammenarbeit. Das ist nicht selbstverständlich", sagte der Vereinsvorsitzende. Auch in diesem Jahr ist die Teilnahme am Talsperrenlauf, an der Bergischen Wanderwoche, am Altstadtfest und am Spielefest des Stadtsportverbands geplant. Ausrichten wird der ATV wieder den Schüler-Triathlon am 2. Juni, den großen ATV-Triathlon am 11. August und den Silvesterlauf am 31. Dezember.

Wie aktiv die Sportler auch außerhalb der Sporthalle sind, zeigte sich unter anderem an den zahlreich absolvierten Sportabzeichen. 14 Jugendliche und 18 Erwachsene ergatterten mit ihren Leistungen das Abzeichen. Angeführt wird die Liste von Silvia Faenger-Gruhn und Ralf Vollbrecht, die das Sportabzeichen zum 19. und 20. Mal wiederholten.

  • Hückeswagen : ATV will barrierefreien Zugang zur Halle

Als Erfolgsmodell bezeichnete Trainer Holger Scheider die seit fünf Jahren bestehende Spielgemeinschaft "Füchse Oberberg" zwischen dem ATV Hückeswagen und dem SV Wipperfürth. Neun Jugend-Mannschaften konnten in der laufenden Saison gebildet werden. "Die erste E-Jugend befindet sich an der Tabellenspitze. Ein schöner Erfolg", berichtete Scheider.

Die Handball-Senioren liegen derzeit in der Landesliga im Mittelfeld, ebenso wie die Damenmannschaft in der Kreisliga. Aktiv sind auch die Triathlon-Jugend und die Wandergruppe unter Leitung von Ulli Weyer.

Des Weiteren profitiert der ATV neben dem umfangreichen Sportangebot von den zusätzlich angebotenen Kursen wie Zumba, Bodystyling, Kickboxen, Dancing Girls, Hip-hop, Skigymnastik, Pilates und dem neu angebotenen Rückenfitnesstraining.

(heka)