1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

ATV Hückeswagen: Trotz Corona-Einschränkungen trifft sich Pilates-Gruppe

Fitness in Hückeswagen : Pilates stärkt den Körper und das Immunsystem

Trotz Corona-Einschränkungen trifft sich jeden Montagmorgen eine Gruppe zu diesem speziellen Gymnastiktraining in der ATV-Halle. Neueinsteiger sind willkommen – das gilt auch für Männer.

Neun Wochen lang mussten die Teilnehmer des Pilates-Kursus des ATV Hückeswagen wegen der Corona-Krise auf ihre wöchentliche Übungsstunde verzichten. Seit vier Wochen wird in der vereinseigenen Gymnastikhalle auf dem Fürstenberg nun wieder trainiert – wenn auch unter verschärften Bedingungen. Dazu zählt das Tragen einer Mund-Nasen-Maske auf den Fluren der Sporthalle und das Desinfizieren der Hände und Sportgeräte. Die Duschen und Umkleideräume sind gesperrt, eine Anwesenheitsliste wird geführt. „Es ist mir wichtig, dass die Teilnehmer ein gutes Gefühl haben, wenn sie trainieren“, betont Kursleiterin Stefanie Diegmann.

Den Vormittagskursus besuchen einige ältere Frauen, die teilweise zur Corona-Risikogruppe zählen oder im Angehörigenkreis jemanden haben, der gefährdet ist, sich mit dem Virus anzustecken. Daher wird im ATV alles dafür getan, das Ansteckungsrisiko zu minimieren.

Bis zu zehn Sportler dürfen zeitgleich in die kleine Gymnastikhalle im Anbau. Die Türen bleiben für eine gute Belüftung geöffnet, die Matten bringen die Teilnehmerinnen überwiegend von zu Hause mit. Hat jede ihren Platz im Abstand von mindestens eineinhalb Metern gefunden, dürfen auch die Masken abgenommen werden.

Dann geht’s los mit den Übungen, die zwar anstrengend aber auch gleichzeitig wohltuend für das eigene Wohlbefinden sind, da sämtliche Muskelgruppen angesprochen werden. „Es ist ein Kraft- und Beweglichkeitstraining, bei dem man in jedem Alter einsteigen kann“, erläutert die staatlich anerkannte Gymnastiklehrerin. Überhaupt stärke Sport das Immunsystem sowie das Herz und erweitere das Lungenvolumen, so dass der Körper besser gegen Krankheiten gewappnet sei.

Der Wiedereinstieg nach dem wochenlangen Lockdown war für die Teilnehmerinnen nicht leicht und mitunter auch mit einem kräftigen Muskelkater verbunden. „Die Fähigkeit der Dehnung geht im Schnelllauf rückwärts“, hat Dorothee Schächinger festgestellt, die seit Beginn des Kurses vor vier Jahren dabei ist. Grundsätzlich habe Pilates aber ihren Körper positiv verändert und auch die Haltung verbessert. „Ich kann dieses Training jedem nur empfehlen“, versichert die 58-Jährige.

Valentina Burghardt, mit 37 Jahren die jüngste Teilnehmerin, nutzt die Elternzeit für das Muskel- und Beweglichkeitstraining am Vormittag. Zwar habe die Übungsleiterin die Kursteilnehmerinnen auch während des Lockdowns mit Pilates-Übungen per Videos versorgt, sagt Martina Lindenau. „Die Gemeinschaft ist aber schon viel wert, und man macht die Übungen bewusster als zu Hause.“ Es sei sehr zwanglos, und jeder mache nur das, was er könne. Auch Sandra Ihmig ist froh, dass der Kursus wieder stattfinden kann. „Das Training entspannt den Rücken für den Rest des Tages“, betont sie.

Teilnahme Wer Interesse hat, etwas für seine Gesundheit zu tun, kann jederzeit im Pilates-Kursus des ATV mitmachen; auch Männer sind willkommen. Trotz der Auflagen und Abstandsregel ist noch Platz für neue Teilnehmer in der Gruppe, die jeden Montag von 10 bis 11 Uhr in der ATV-Halle an der Fürstenbergstraße trainiert.